"Generationending": Jung und Alt machen gemeinsame Sache

Saarbrücken. Verschiedene Generationen machen gemeinsame Sache: "Generationending" nennt sich eine Ausstellung, die am Sonntag, 6. Mai, 11 Uhr, im U2Raum, einem Ausstellungsraum in der zweiten Etage der Ufergasse 2, eröffnet. Ältere Künstler, die ihren Weg schon gegangen sind und junge Künstler, die sich gerade auf den Weg machen, präsentieren gemeinsam "ihr Ding"

Saarbrücken. Verschiedene Generationen machen gemeinsame Sache: "Generationending" nennt sich eine Ausstellung, die am Sonntag, 6. Mai, 11 Uhr, im U2Raum, einem Ausstellungsraum in der zweiten Etage der Ufergasse 2, eröffnet. Ältere Künstler, die ihren Weg schon gegangen sind und junge Künstler, die sich gerade auf den Weg machen, präsentieren gemeinsam "ihr Ding". Die "alten" Künstler sind die Fotografin Monika Zorn und der Zeichner, Grafiker und Satiriker Roland "Stig" Stigulinski. Die junge Kunst wird von Julia Johannsen und Markus Germeyer, Mitgliedern der Künstlergruppe KunterBund, vertreten. "Generationending" ist der Auftakt zu einer Reihe von Dialogveranstaltungen im Rahmen des Projektes "Kulturklotz im U2Raum". redAusstellungsdauer ist bis 27. Mai. Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag 14 bis 18 Uhr, Samstag und Sonntag 11 bis 15 Uhr.