1. Saarland

Gemeinsam aktiv in der Kirche

Gemeinsam aktiv in der Kirche

Ballweiler. Sie sind schon eine eingeschworene Truppe gewesen, die Messdiener der Pfarrei St. Josef aus Ballweiler. "MiLuMa" nannte sich die Gruppe der Jugendlichen, die diesen Mai zum letzten Mal gemeinsam in der Messe dienten. Zusammengefunden hat sich die Gruppe um ihre Betreuerin Agnes Huppert nach ihrer gemeinsamen Ersten Heiligen Kommunion im Jahr 2001

Ballweiler. Sie sind schon eine eingeschworene Truppe gewesen, die Messdiener der Pfarrei St. Josef aus Ballweiler. "MiLuMa" nannte sich die Gruppe der Jugendlichen, die diesen Mai zum letzten Mal gemeinsam in der Messe dienten. Zusammengefunden hat sich die Gruppe um ihre Betreuerin Agnes Huppert nach ihrer gemeinsamen Ersten Heiligen Kommunion im Jahr 2001. Die Kinder (jetzt junge Erwachsene) haben sich in dieser Zeit immer wieder regelmäßig getroffen - und zwar nicht nur zum Ministrantendienst, sondern auch zu gemeinsamen Aktivitäten. Zusammen wurden Fahrten veranstaltet, Grill- und Filmabende abgehalten, Kinos und Discos besucht und Geländespiele veranstaltet. Natürlich gehörte auch Sternsingen, Kläppern und vieles mehr zu den Aktivitäten der "MiLuMa". Acht Jahre lang taten sie bei den Messdienern ihren Dienst, nun haben sie gemeinsam in den Lektorendienst gewechselt. Auch dort werden weitere Aktivitäten außerhalb des Kirchendienstes unternommen. Ursprünglich war die Gruppe zwar aus einer Schulklasse entstanden, mittlerweile sind die Jugendlichen aber auf viele Schulen verteilt und zum Teil sogar in andere Orte gezogen. Trotzdem ist der Kontakt durch diese Gemeinschaft stets erhalten geblieben. malIm Rahmen der Aktion "Meine Freunde und Kollegen" rufen wir Sie dazu auf, uns ein Foto von Ihren Freunden, Kollegen oder Vereinskameraden zu schicken, das wir veröffentlichen. In einem Begleittext würden wir gerne mehr über diese Freundschaft erfahren. Unter den Einsendern verlosen wir drei Mal 500 Euro. Mit den Personen, die auf dem Bild zu sehen sind, muss abgeklärt sein, dass diese mit der Veröffentlichung unter Angabe des vollständigen Namens und eventuell des Wohnorts einverstanden sind. Texte und Fotos (bitte keine Handy-Aufnahmen) per E-Mail an redigb@sz-sb.de.