Gemeinderat Losheim beschließt Resolution gegen Rassimus

Gemeinderat Losheim beschließt Resolution gegen Rassimus

Losheim am See. Die Gemeinde Losheim am See distanziert sich scharf von den Gewalttaten, die Rechtsextremisten in den vergangenen Jahren an in Deutschland lebenden Ausländern verübt haben

Losheim am See. Die Gemeinde Losheim am See distanziert sich scharf von den Gewalttaten, die Rechtsextremisten in den vergangenen Jahren an in Deutschland lebenden Ausländern verübt haben. In seiner jüngsten Sitzung beschloss der Gemeinderat auf Antrag der Fraktion der Grün-Alternativen Liste Losheim (GALL) eine Antirassismus-Resolution, die jegliche Form rassistischer und rechtsextremistischer Gewalt verurteilt.Im Resolutionstext, den GALL-Sprecher Joachim Selzer in der Ratssitzung verlas, heißt es unter anderem: "Wir als demokratisch gewählte Ratsmitglieder stehen mit Entsetzen vor den Taten junger Menschen, die über viele Jahre hinweg brutal gemordet haben." Den Opfer und ihren Angehörigen gelte die Solidarität und das Mitgefühl der Ratsmitglieder.

Die Resolution fordert, dass die Aufklärung der rechtsextremen Gewalttaten "erste Pflicht des Staates" sein müsse. Alle Mitglieder des Gemeinderates sähen es als ihre besondere Aufgabe an, "sich für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit" einzusetzen. Von den staatlichen Behörden müsse man erwarten, dass alles getan werde, um die Bürger zu schützen. cbe

Mehr von Saarbrücker Zeitung