Gemeinde Quierschied will Reparatur-Club aus der Taufe heben

Gemeinde Quierschied will Reparatur-Club aus der Taufe heben

Quierschied. Wenn Toaster, Drucker oder Radio den Geist aufgeben, werden sie in den meisten Fällen nicht mehr repariert, sondern weggeworfen. Bestenfalls landen sie auf dem Wertstoffhof, im schlimmsten Fall im Hausmüll. Schmeiß weg, kauf neu - den Herstellern von Elektrogeräten kann's nur recht sein

Quierschied. Wenn Toaster, Drucker oder Radio den Geist aufgeben, werden sie in den meisten Fällen nicht mehr repariert, sondern weggeworfen. Bestenfalls landen sie auf dem Wertstoffhof, im schlimmsten Fall im Hausmüll. Schmeiß weg, kauf neu - den Herstellern von Elektrogeräten kann's nur recht sein. Diesem Trend der Wegwerfgesellschaft will - wie bereits in vielen anderen Städten in der Bundesrepublik Deutschland praktiziert - nun auch die Gemeinde Quierschied gezielt etwas entgegensetzen.Die Idee: Einführung eines Reparatur-Nachmittags für interessierte und technisch begabte "Schrauber" aus der Gemeinde Quierschied und Personen, die defekte Klein-Geräte zu Hause herumstehen haben und nicht wissen, wie sie diese wieder funktionstüchtig machen. Selbstverständlich sind auch Interessierte von außerhalb herzlich willkommen, schreibt die Verwaltung in ihrer Pressemitteilung.

Zu einem ersten Austausch über die Idee eines Reparatur-Clubs und zur Vorbesprechung zwecks Umsetzung sind alle Interessenten eingeladen. Man trifft sich am Montag 19. November, um 10 Uhr in der Gemeindebücherei (Marienstraße). Die Organisatoren freuen sich auf Ideen, wie man einen regelmäßigen Reparatur-Tag im kommenden Jahr etablieren kann. red/mh

Interessenten können sich in der Gemeindebücherei bei Annette Bost unter Tel. (0 68 97) 9 61-1 95 oder per E-Mail an: buecherei@gemeinde-quierschied.de zur Vorbesprechung anmelden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung