1. Saarland

Gemalte Geschichte und Odysseus, der fast ein Comic ist

Gemalte Geschichte und Odysseus, der fast ein Comic ist

Zwei besondere "Bilder"-Bücher wollen wir Ihnen hier ans Herz legen. Das eine ist eine Graphic Novel, das andere nähert sich ebenfalls dem Comic-Genre. Im Stuttgarter Verlag Jacoby & Stewart - der auch sonst immer wieder ausgesucht schöne Bücher herausbringt - ist die anrührende Graphic Novel "Die letzten Tage von Stefan Zweig" erschienen

Zwei besondere "Bilder"-Bücher wollen wir Ihnen hier ans Herz legen. Das eine ist eine Graphic Novel, das andere nähert sich ebenfalls dem Comic-Genre.

Im Stuttgarter Verlag Jacoby & Stewart - der auch sonst immer wieder ausgesucht schöne Bücher herausbringt - ist die anrührende Graphic Novel "Die letzten Tage von Stefan Zweig" erschienen. Der Zeichner Guillaume Sorel und der Autor Laurent Seksik haben die Atmosphäre von Zweigs Leben im brasilianischen Exil, die Stimmung unter den Emigranten, die zwischen Nochmal-davon-gekommen-sein, Hoffnung, Misstrauen und tiefer Ohnmacht schwankt, ungemein sinnlich eingefangen. Fast spürt man die Hitze auf der Haut und hat die nächtlichen Geräusche im Ohr. Ein Meisterwerk in sepiafarbenen Bildern.

Auch viele Bilderbücher haben Ähnlichkeit mit kunstvoll gemalten Comics. In der aktuellen Produktion fällt da vor allem ein Buch auf: Odysseus von Yvan Pommaux, erschienen im kleinen, feinen Moritz Verlag. Pommaux hat seinen Odysseus wie ein Comic komplett durchbebildert. Er lockt einen stets von Text zu Bild und zurück und lässt so die alte Geschichte so spannend werden, dass man ganz vergisst, dass man ja eigentlich weiß, wie sie ausgeht. bre

L. Sensik, G. Sorel: Die letzten Tage von Stefan Zweig. Jacoby & Stewart, 24 Euro.

Yvan Poummaux: Odysseus. Moritz Verlag, 19,95 Euro.