Gelungenes Pfarrfest in der Kirchengemeinde St. Josef

Gelungenes Pfarrfest in der Kirchengemeinde St. Josef

Riegelsberg. Keinen Grund zur Klage hatten die Organisatoren des Pfarrfestes in St. Josef, Riegelsberg, am vergangenen Wochenende. Ein reichhaltiges kulinarisches und unterhaltsames Angebot sorgten für großen Zuspruch. Am Samstag startete das Fest nach dem Fassanstich mit einem Oldieabend, der bis in die Nacht hinein dauerte

Riegelsberg. Keinen Grund zur Klage hatten die Organisatoren des Pfarrfestes in St. Josef, Riegelsberg, am vergangenen Wochenende. Ein reichhaltiges kulinarisches und unterhaltsames Angebot sorgten für großen Zuspruch. Am Samstag startete das Fest nach dem Fassanstich mit einem Oldieabend, der bis in die Nacht hinein dauerte. Musikalischer FrühschoppenAm Sonntagfrüh feierte man gemeinsam das Hochamt, das der Kirchenchor St. Matthias mitgestaltete und bei dem die neuen Messdiener in ihr Amt eingeführt wurden. Anschließend sorgte das Blasorchester Riegelsberg für die Unterhaltung beim musikalischen Frühschoppen, und das Fest rund um das Pfarrzentrum konnte in die Vollen gehen. Zum Programm gehörten ein Flohmarkt, eine große Tombola, Bastelangebote für die Kinder und Vorführungen des örtlichen Tennisvereins und des Taek-Won-Do-Vereins. Wolfgang Berndt, erster Vorsitzender des Pfarrgemeinderats, betonte die hervorragende Zusammenarbeit: "Zwischen 50 und 60 Helfer waren an beiden Tagen im Einsatz, über 100 Kuchen wurden von Mitgliedern der Pfarrgemeinde gespendet. Vor allem durch diesen Zusammenhalt konnte das Fest so gut gelingen." Insbesondere die Jugendarbeit sei auch hervorzuheben, die in St. Josef so wunderbar funktioniere. Und wie jeder sehen könne, hätten die Jugendlichen auch Spaß daran, sich einzubringen. Noch besser besucht als 2009So kam es, dass der Vorsitzende auch über den Gesamtverlauf sehr zufrieden war: "Den Regen hatten wir in der Messe heute morgen abbestellt, und die Witterung hat auch tatsächlich mitgespielt. Alles ist sehr gut verlaufen, und das Fest war noch besser besucht als im letzten Jahr."