1. Saarland

Geister warten im Keller des Clubs

Geister warten im Keller des Clubs

Baumholder. Gruselig wird es Ende Oktober in der US-Army-Garnison Baumholder. Man kann es bereits an den dekorierten Wohnungen, Schulen und Kindergärten erkennen: Das traditionelle Halloween-Fest, welches auch auf deutscher Seite immer mehr gefeiert wird, zelebrieren die Amerikaner an den letzten Tagen des Oktobers

Baumholder. Gruselig wird es Ende Oktober in der US-Army-Garnison Baumholder. Man kann es bereits an den dekorierten Wohnungen, Schulen und Kindergärten erkennen: Das traditionelle Halloween-Fest, welches auch auf deutscher Seite immer mehr gefeiert wird, zelebrieren die Amerikaner an den letzten Tagen des Oktobers. "Trick or Treat" wird es durch die US-Gemeinde hallen, wenn Kinder zu Halloween in Gruselkleidung durch die Straßen geistern und die Anwohner vor die Wahl stellen: Süßigkeiten raus - oder wir spielen euch einen Streich.Dieses Jahr wird es auch wieder in der US-Garnison ein Geisterhaus geben. Im Keller des Rheinlander-Klubs werden Kinder und Erwachsene von Geistern erwartet. Am Freitag, 28., und am Samstag, 29. Oktober, wird das "Haunted House" von 19 bis 21 Uhr geöffnet sein. Für fünf US-Dollar oder vier Euro Eintritt kann den Geistern und magischen Kräften entgegen getreten werden.

Kinder zahlen drei Dollar oder 2,50 Euro. Es wird empfohlen, Kinder unter zwölf Jahren das Gruselereignis zu ersparen.

Deutsche Gäste haben ebenfalls die Möglichkeit, an diesem gruseligen Spektakel teilzunehmen. Der Zugang zur Smith-Kaserne kann nur zu Fuß durch das Zugangstor in der Reichenbacher Straße erfolgen. Der gültige Personalausweis berechtigt an diesen beiden Tagen zum Einlass.

Das US-Hauptquartier bittet die Bevölkerung und die Verkehrsteilnehmer um Verständnis und erhöhte Aufmerksamkeit. Beim Feiern dieses speziell für Kinder so traditionellen Festes kann es passieren, dass am Montag, 31. Oktober, Geister und Hexen auch in der Stadt auftauchen. Keine Angst, am besten ein paar Süßigkeiten parat halten - und schon sind angstbringende Monster wieder vertrieben. red