1. Saarland

Geht auch Scheuern am Bostalsee baden?

Geht auch Scheuern am Bostalsee baden?

Die SG Bostalsee sorgte in der zweiten Runde des Fußball-Saarlandpokals für eine faustdicke Überraschung: Der Bezirksligist schlug Verbandsligist VfB Hüttigweiler mit 2:1. Morgen empfängt die SG in der dritten Runde Landesliga-Tabellenführer Scheuern.

Schafft die SG Bostalsee wieder eine Überraschung? Mit 2:1 bezwang die Mannschaft von Spielertrainer Michael Zägel vor drei Wochen in der zweiten Runde des Fußball-Saarlandpokals den zwei Klassen höher spielenden Verbandsligisten VfB Hüttigweiler. Am morgigen Mittwoch um 19 Uhr gastiert nun der SV Scheuern in der dritten Runde in Bosen.

"Ich denke, Scheuern ist mindestens genau so stark wie Hüttigweiler. Sie haben eine sehr erfahrene Mannschaft und sind in der Landesliga Tabellenführer", erklärt Zägel. "Ich sehe unsere Chancen auf ein Weiterkommen bei ungefähr 30 Prozent." Zägel selbst wird auf dem Platz nicht mitwirken können, da er sich am Sonntag beim 4:1-Sieg in der Liga gegen den FC Niederlinxweiler einen Muskelfaserriss zuzog. "Das ist aber nicht schlimm. Meine junge Mannschaft hat sich gut entwickelt, da muss ich nicht mehr in jedem Spiel selbst dabei sein", sagt Zägel.

Die von ihm angesprochene gute Entwicklung bestätigt auch ein Blick auf die Tabelle. Mit 16 Punkten aus sieben Begegnungen ist der Aufsteiger Zweiter in der Bezirksliga St. Wendel. Besser gestartet ist nur der souveräne Tabellenführer SV Wolfersweiler (21 Punkte). "Ich bin mir sehr sicher, dass wir unser Saisonziel, zwischen Platz sieben und zehn zu landen, erreichen werden. Vielleicht schaffen wir es sogar noch in die Region zwischen Rang drei und sechs vorzustoßen", so der Übungsleiter.

Eine Überraschung schaffte in der zweiten Pokalrunde auch die Spvgg. Sötern. Der Kreisligist setzte sich mit 6:4 nach Elfmeterschießen gegen Landesligist SV Furschweiler durch. Morgen erwartet Sötern mit dem SV Bubach/Calmesweiler einen anderen "Pokal-Schreck" der zweiten Runde. Bezirksligist Bubach hatte dort Verbandsligist VfB Theley ausgeschaltet (4:2).

Die beiden anderen Verbandsligisten aus dem Kreis, der FC Marpingen und der FC Freisen, sind noch im Wettbewerb. Marpingen spielt beim SV Baltersweiler, Freisen ist bei der SG Wadrill-Löstertal zu Gast. Auswärts müssen auch die Saarlandligisten ran: Der SV Hasborn spielt beim Bezirksligisten SV Hülzweiler. Der VfL Primstal reist zum Landesligisten SV Landsweiler/Lebach (alle Spiele morgen 19 Uhr). > siehe auch Termine