„Der SZ-Gehaltscheck“ Arbeiten bei den Saar-Stadtwerken – das verdienen Wasserwart, Netzmonteur und Co.

Saarbrücken · Rund 1800 Beschäftigte der saarländischen Stadt- und Gemeindewerke werden nach dem Tarifvertrag der Versorgungsbetriebe bezahlt. Ihr Job ist es, die Strom-, Wasser- und Gasversorgung in den Kommunen am Laufen zu halten.

Gehaltscheck: Das verdient man bei den Stadtwerken im Saarland​
Foto: dpa/Soeren Stache

In der saarländischen Energie- und Wasserwirtschaft arbeiten rund 3600 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Zirka 1800 von ihnen sind bei den kommunalen Versorgungsbetrieben, sogenannten Stadt- und Gemeindewerken, angestellt. Fast flächendeckend werden dort die Mitarbeiter nach dem Tarifvertrag der Versorgungsbetriebe (TV-V) entlohnt, wie die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (Verdi) mitteilt. Demnach bezahlen alle großen Stadt- und Gemeindewerke im Saarland nach Tarif. Dazu zählen zum Beispiel die Stadtwerke Saarbrücken, Völklingen, Saarlouis, Homburg und St. Wendel sowie die Kommunale Energie- und Wasserversorgung Neunkirchen. Vom gültigen Tarifvertrag ausgeschlossen ist der Bäderbereich der Stadtwerke Sulzbach Saar.