1. Saarland

"Geh. Geh mit wem du willst!"

"Geh. Geh mit wem du willst!"

Köllerbach. Auch die Vorgeschichte zu dieser Veranstaltung beginnt mit einem Beinschwung. Die Pianistin und Musikschullehrerin Elena Huber wurde nämlich vor etwa drei Jahren vom Tangofieber erfasst. Fortan griff sie nicht nur vehement in die (Tango-)Tasten, sondern malte auch Tangopaare

Köllerbach. Auch die Vorgeschichte zu dieser Veranstaltung beginnt mit einem Beinschwung. Die Pianistin und Musikschullehrerin Elena Huber wurde nämlich vor etwa drei Jahren vom Tangofieber erfasst. Fortan griff sie nicht nur vehement in die (Tango-)Tasten, sondern malte auch Tangopaare. Diese Bilder sowie rote Rosenblütenblätter am Boden - wie bei einer Hochzeit verstreut - bildeten bei der Soiree in Uhrmachers Haus das Bühnenbild. Zudem übte die Pianistin den den richtigen Dreh und schwang dazu, wie man zu sagen pflegt, das Tanzbein. Dabei wurde sie von ihrer Kollegin, der Sopranistin Bernadette Meyer beobachtet. Die war ganz begeistert, denn sie suchte für eine Gesangsschülerin die passende Begleitung.

Bei der Schülerin handelt es sich um Iris Maria Schmidt, eine Psychologin, die aus der Pfalz stammt, in Saarbrücken lebt und seit 20 Jahres Chansons, Pop und Schlager singt. Mit dem Tango hat sie ihre künstlerische Nische entdeckt. Zumindest in der saarländischen Tango-Szene dürfte sie einzig sein. Die tiefe, leicht rauhe Altstimme geht zu Herzen. Bei Sergio Gobi, einem argentinischen Tangosänger, der in Berlin lebt, lernte sie die poetische Wirkung sanfter Passagen kennen. Leider fehlte wohl den meisten Zuhörern die intime Kenntnis argentinischer Mentalität. So erschloss sich der Sinn dieser sehr subtilen Untertöne nicht leicht. Doch auch so bezauberte die Sängerin mit ihrem puren Audruck von Emotion. Nette Liedchen hört man ja oft genug. Mit ein paar Zeilen führte Iris Maria Schmidt in die Intention der einzelnen Lieder ein. "Geh. Geh mit wem du willst und wohin du willst. Ich verzichte auf dich. Ich lasse dich ausradieren"

Faszinierend auch alles weitere an diesem Abend, so das furiose vierhändige Spiel von Natalia Wolsdorfer und Elena Huber und die Opernauszüge von Bernadette Meyer unter Begleitung von Natalia Wolsdorfer. hof

Am Samstag, 31. Oktober, steigt um 20 Uhr eine Schlagerparty in Uhrmachers Haus. Das Tango-Duo Iris Maria Schmidt und Elena Huber kann man am 6. Dezember, um 17 Uhr bei Juan Tango in Saarbrücken antreffen.