1. Saarland

Gegen Lärm werden viele Stimmen laut

Gegen Lärm werden viele Stimmen laut

Saarfels. Die Gemeinde Beckingen unterstützt die Bürgerinitiative (BI), die sich im Ortsteil Saarfels gegründet und sich die Reduzierung des Verkehrslärms im Ort auf ihre Fahnen geschrieben hat

Saarfels. Die Gemeinde Beckingen unterstützt die Bürgerinitiative (BI), die sich im Ortsteil Saarfels gegründet und sich die Reduzierung des Verkehrslärms im Ort auf ihre Fahnen geschrieben hat.Nach Mitteilung der Kommune haben der Bau- und Umweltausschuss des Gemeinderates einstimmig ein unabhängiges Lärm-Gutachten in Auftrag gegeben, das als Grundlage für die von der BI geforderte Umsetzung des aktiven Lärmschutzes dienen soll. Erste Ergebnisse seien für Ende November in Aussicht gestellt.

Durch seine besondere Lage ist Saarfels nach Überzeugung der Mitglieder der BI der am stärksten von Verkehrslärm belastete Ort in der gesamten Umgebung: "Durch das im Bereich von Saarfels eingeengte Saartal wurde zu den bereits vorhandenen zwei Straßen und der Bahnlinie seinerzeit eine Autobahn gebaut, für die es bis heute keinen aktiven Lärmschutz gibt. Dabei bilden neben der Autobahn auch die Ortsdurchfahrt Saarfels (L174, die frühere B51) die Hauptquellen des immensen Verkehrslärms, dem sich die Saarfelser seit Jahren ausgesetzt sehen."

Der Verkehr habe sich seit der Eröffnung der A8 bis heute vervierfacht und werde weiter zunehmen. Die Einführung der Lkw-Maut habe daneben, so die BI weiter, zu einem Ausweichen des Schwerlastverkehrs und dadurch einer erheblichen Zunahme gerade dieses Verkehrs in der Merziger Straße in Saarfels geführt. Daher ist es das erklärte Ziel der Bürgerinitiative "Lärmschutz Saarfels", durch geeignete Maßnahmen den Verkehrlärm auf der A8 und der Ortsdurchfahrt Saarfels (L174) auf ein erträgliches Maß zu reduzieren.

Von den Verantwortlichen beim Umweltministerium und dem Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird von der BI ein aktiver Lärmschutz auf der A 8 (beispielsweise durch die Errichtung einer Lärmschutzwand) und der L174 (beispielsweise durch das Aufbringen eines Flüsterasphaltbelages) gefordert. Bis aktive Lärmschutzmaßnahmen dieser Art geplant und errichtet sind, fordert die BI von den Verantwortlichen, sowohl die Anordnung einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf der A8 im Bereich der Passage Saarfels als auch eine Verkehrsbeschränkung für den Schwerlastverkehr auf der L174.

Sowohl der Gemeinderat von Beckingen mit Bürgermeister Erhard Seger als auch der Ortsrat von Saarfels mit Ortsvorsteher Josef Puhl stellen sich hinter diese Forderungen der Bürgerinitiative. Der Bürgermeister: "Die Forderungen der Bürgerinitiative unterstütze ich nachdrücklich und in vollem Umfang. Aus vielen Gesprächen mit Bürgern, aber auch aufgrund eigener Wahrnehmung weiß ich, dass die Einwohner von Saarfels sehr stark unter dem immensen Verkehrslärm leiden und dringend geeignete Lärmschutzmaßnahmen erforderlich sind." red

Foto: Ruppenthal

"Die Forderungen der Bürger-

initiative unterstütze ich nach- drücklich."

Erhard Seger, Bürgermeister