Gegen den Trend: Im Köllertal etwas weniger Arbeitslose

Köllertal · Während im Regionalverband Saarbrücken insgesamt die Arbeitslosigkeit im vergangenen Jahr leicht gestiegen ist (wir berichteten gestern), war sie im Köllertal leicht rückläufig. Die neuesten Daten der Agentur für Arbeit zeigen zudem: Das Köllertal ist auch der einzige der vier Arbeitsamt-Bezirke im Regionalverband, der diesen leichten Aufwärtstrend gezeigt hatte.

So war im Köllertal die Arbeitslosenquote - im Vergleich Dezember 2012 zu Dezember 2013 - von 4,4 auf 4,2 Prozent gesunken. Im Bereich Sulzbach/Friedrichsthal/Quierschied war sie von 7,6 auf 8,1 Prozent gestiegen, im Bereich Völklingen/Großrosseln von 9 auf 9,7 Prozent und im Bereich Saarbrücken/Kleinblitterstorf von 10,6 auf 11 Prozent. In Zahlen ausgedrückt, waren im Köllertal mit 1130 Betroffenen im Dezember 2013 genau 33 Menschen weniger arbeitslos gemeldet als ein Jahr zuvor.

In der neuesten Statistik der Arbeitsagentur wurde diesmal auch nach einzelnen Städten und Gemeinden unterschieden. Dabei zeigte sich in den drei Köllertal-Kommunen, dass im Jahresvergleich die Zahl der arbeitslos gemeldeten Personen in Heusweiler und Riegelsberg gesunken, in Püttlingen aber geringfügig gestiegen ist: In Riegelsberg sank die Zahl der Gemeldeten von 327 auf 293, in Heusweiler von 420 auf 403, in Püttlingen stieg sie von 416 auf 434.