1. Saarland

Geduldsprobe für Autofahrer Teilweise Vollsperrungen

Geduldsprobe für Autofahrer Teilweise Vollsperrungen

Merzig. Viele Bürger in Merzig, aber auch Autofahrer, die die Stadt durchqueren müssen, warten auf die Fertigstellung der Brücke in der Schillerstraße. Seit August 2011 ist die Straße nicht mehr passierbar, kann von beiden Seiten nur noch als Sackgasse benutzt werden

Merzig. Viele Bürger in Merzig, aber auch Autofahrer, die die Stadt durchqueren müssen, warten auf die Fertigstellung der Brücke in der Schillerstraße. Seit August 2011 ist die Straße nicht mehr passierbar, kann von beiden Seiten nur noch als Sackgasse benutzt werden.

Baubeginn im Februar

Die Folge: Der Verkehr unter anderem auf der Losheimer Straße und der Torstraße hat deutlich zugenommen. Aber selbst wenn die Dauerbaustelle Schillerstraße endlich abgeschlossen werden sollte, kommt auf die Autofahrer in Merzig der nächste dicke Brocken zu: Ab Februar sollen nach Informationen der SZ die Arbeiten zur Umsetzung des Verkehrskonzeptes für die Merziger Innenstadt anlaufen. Dessen Kernstück ist unter anderem eine zweispurige Einbahnstraßenregelung in der Hochwaldstraße (in Richtung Autobahn) sowie auf der Südkerntangenten (in der Gegenrichtung). Einzelheiten zu dem Ablauf der geplanten Arbeiten will der zuständige Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) in den kommenden Tagen bekanntgeben.

Daneben gibt es noch einige weitere größere Bauvorhaben in der Kreisstadt, wie die Stadtverwaltung auf SZ-Anfrage mitteilte. Diese sollen aber, so hieß es aus dem Rathaus, "alle erst nach Abschluss der Umbauarbeiten am Innenstadtring beginnen". So wird in der Merziger Kernstadt der Kanal in den Straßen Im Kries und Neustraße erneuert. Diese beiden Maßnahmen sind laut Mitteilung der Stadtverwaltung so geplant, "dass die Hauptbeeinträchtigungszeiten für den Verkehr in den Sommerferien liegen werden".

Weiterhin werde der kleine Verkehrskreisel im Bereich Lidl/Straßenmeisterei/Möbel Friedrich in der Rieffstraße ausgebaut. Auch hier wird die Bauzeit in den Sommerferien liegen. In der Trierer Straße wird zwischen den Anwesen Nummer 94 und 102 der Kanal erneuert, der Verkehr soll während der Bauphase mit einer Ampel geregelt werden.

Ampel regelt den Verkehr

Für den Neubau des Kanals in der Straße Zum Gipsberg in Höhe der dortigen Tierarztpraxis ist nach Mitteilung der Verwaltung eine Vollsperrung erforderlich. Die Umleitung werde über die Humboldstraße erfolgen. Ein weiterer Kanalneubau sei im Rotensteiner Weg vorgesehen, und zwar zwischen den Anwesen Nummer 3 und Nummer 7. Allerdings sollen die Arbeiten daran erst Ende des Jahres anlaufen, auch hier ist eine Verkehrsführung per Ampel geplant. Merzig. Auch in einigen Stadtteilen von Merzig stehen in diesem Jahr größere Tiefbau-Vorhaben an, die Auswirkungen auf den Verkehr haben werden. Im Mondorfer Oberdorf im Bereich der Straße Zum Homberg werden im Zuge der Fremdwasserentflechtung umfangreiche Kanalbauarbeiten stattfinden.

Diese können nach Auskunft der Verwaltung teilweise nur mit Vollsperrungen umgesetzt werden. Die Bauzeit erstrecke sich über mehrere Monate ab Ende Februar. Eine weitere kleinere Kanalbaumaßnahme, die ebenfalls im Frühjahr anlaufen solle betreffe die Unterdorfstraße in Mondorf.

Auch hier gehe es um Fremdwasser-Entflechtung, also den Bau von getrennten Kanälen für Abwässer aus den Haushalten und Niederschlagswasser. Auch in der Mettlacher Straße in Brotdorf soll der Kanal saniert werden.

"Hier wird in diesem Jahr der erste von mehreren Bauabschnitten umgesetzt", heißt es aus dem Rathaus. Die Baustelle werde "unter Vollsperrung mit Umleitungen erfolgen", Baubeginn ist voraussichtlich im Sommer. cbe