1. Saarland

Gedichte über die Verzweiflung

Gedichte über die Verzweiflung

Schmelz. Mit ihren Gedichten will Jessica Christ Menschen erreichen, die die gleichen oder gar dieselben Gefühle haben wie sie selbst. "Sie sollen sich darin wiederfinden", meint die 30-Jährige. In ihrem ersten Gedichtband schreibt die Schmelzerin hauptsächlich über Ratlosigkeit und Verzweiflung. In ihren Versen spiegelt sich ihr damaliger Zustand wider

Schmelz. Mit ihren Gedichten will Jessica Christ Menschen erreichen, die die gleichen oder gar dieselben Gefühle haben wie sie selbst. "Sie sollen sich darin wiederfinden", meint die 30-Jährige. In ihrem ersten Gedichtband schreibt die Schmelzerin hauptsächlich über Ratlosigkeit und Verzweiflung. In ihren Versen spiegelt sich ihr damaliger Zustand wider. Doch beim Lesen merkt man, dass die Gedichte zum Ende des Buches positiver und offener werden. So wie sie im Leben eine Veränderung mitgemacht habe, so sei es auch in ihren Gedichten. Auf Seite 21 zum Beispiel heißt es in der letzten Zeile "im Geist herrscht eisige Kühle". Dieses Gedicht, so Jessica Christ, sei an Menschen gerichtet, die ihr Leben rein verstandesmäßig ausrichten, die Gefühle außen vor lassen, nicht nach dem Bauch entscheiden, die nur Fakten haben wollen."Nur Gutes tun bewährt sich nicht", diese Zeile eines weiteren Gedichtes, lässt beim Lesen innehalten. Gutes, das sich nicht bewährt? Damit will die Schreiberin auf Menschen hinweisen, die sehr hohe moralische Grundsätze haben. Sie fragt sich, ist das immer gut oder was ist gut, was ist böse?

Der 46-seitige Lyrikband enthält aber nicht nur Gedichte. Auch Liedtexte, die Jessica Christ in Englisch schrieb, sind darin zu lesen. Doch die junge Frau will diese nicht als Lieder verstanden wissen, sondern als Gedichte. "Es gibt aber eine Melodie zu den einzelnen Songtexten, merkt Jessica an, "ich haben sie auch schon auf der Gitarre begleitet".

Die besten Ideen zu ihren Gedichten kommen Jessica in ihrem Zimmer. "Wenn ich Ruhe und Zeit habe." Es gebe keinen festen Rhythmus, manchmal kommt mal ein lustiger Vierzeiler aus ihrer Feder, aber das sei eher die Seltenheit. Künstlerisch tätig zu sein, scheint bei Familie Christ im Blut zu liegen. Zwillingsschwester Jenny hat sich aufs Fotografieren spezialisiert, die ältere Schwester schreibe auch, wenn auch selten, denn bei drei Kindern käme die Muse meist zu kurz.

Beim Karin Fischer Verlag, deutscher Lyrik Verlag, fand die Kauffrau für Bürokommunikation einen Herausgeber. Den Buchband ziert ein Bild von Walther von der Vogelweide aus der berühmten "Manessischen Handschrift". Der Titel Fegefeuer lässt den Leser die einzelnen Lebensstationen der Schriftstellerin erahnen.

Jessica Christ, Fegefeuer, 6,90, 48 Seiten, Edition anthrazith. Zu bestellen auch bei Amazon.

karin-fischer-verlag.de

deutscher-lyrik-verlag.de

Auf einen Blick

98 Personen haben beim SZ-Gewinnspiel mitgemacht. Die Frage hieß: Neben den Schmelzer Ortsteilen Schmelz, Hüttersdorf, Limbach, Michelbach und Primsweiler gibt es einen weiteren. Wie heißt er? Die Antwort lautete natürlich "Dorf im Bohnental".

Drei Saarlandtoaster gingen an Hans-Josef Schmitt aus Schmelz, Irmgard Haberer aus Lebach und Hannelore Groß aus Schmelz. red