Gedenkgottesdienst für Verstorbene im Wald

Saarbrücken. Das Erinnern und Gedenken an die Verstorbenen ist für viele Menschen von zentraler Bedeutung. Daher lädt der Saarbrücker Friedwald am Sonntag, 22.November, um 15 Uhr zu einem Gottesdienst in den Friedwald im Urwald bei Saarbrücken ein. Die Feier wird insbesondere für Freunde und Angehörige von Menschen, die im Friedwald Saarbrücken beigesetzt wurden, angeboten

Saarbrücken. Das Erinnern und Gedenken an die Verstorbenen ist für viele Menschen von zentraler Bedeutung. Daher lädt der Saarbrücker Friedwald am Sonntag, 22.November, um 15 Uhr zu einem Gottesdienst in den Friedwald im Urwald bei Saarbrücken ein. Die Feier wird insbesondere für Freunde und Angehörige von Menschen, die im Friedwald Saarbrücken beigesetzt wurden, angeboten. Seit der Eröffnung des Saarbrücker Friedwaldes im Januar 2005 haben hier 484 Menschen ihre letzte Ruhestätte gefunden. An diesem Tag wird Pfarrer Hartmut Richter mit einem Gottesdienst im Wald der Verstorbenen im Friedwald gedenken. Der Treffpunkt für den Gottesdienst ist um 14.45 Uhr am Friedwald-Parkplatz neben dem Naturfreundehaus Kirschheck. Im Friedwald wird die Asche Verstorbener in biologisch abbaubaren Urnen an der Wurzel eines Baumes beigesetzt. Die Friedwald GmbH hat 2001 dieses alternative Bestattungskonzept zum ersten Mal in Deutschland umgesetzt, seither 29 Friedwälder eröffnet und insgesamt mehr als 13 500 Menschen dort beigesetzt. red