1. Saarland

Gartenbauer planen 100 Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2012

Gartenbauer planen 100 Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2012

Bliesen. Mit 52 Vereinen und 6572 Mitgliedern ist der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine St. Wendel einer der mitgliederstärksten Kreisverbände im Saarland. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Mitgliederzahl sogar um 265 erhöht

Bliesen. Mit 52 Vereinen und 6572 Mitgliedern ist der Kreisverband der Obst- und Gartenbauvereine St. Wendel einer der mitgliederstärksten Kreisverbände im Saarland. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Mitgliederzahl sogar um 265 erhöht. "Das ist für uns eine sehr positive Tendenz", sagte Geschäftsführer Michael Keller auf der Jahreshauptversammlung des Kreisverbandes im neuen Gemeindezentrum in Bliesen.Zu Beginn der Versammlung begrüßte Kreisvorsitzender Rüdiger Rauber die zahlreichen Vereinsdelegierten und die Ehrengäste Landrat Udo Recktenwald und Ortsvorsteherin und Stadtbeigeordnete Maria Horras. Recktenwald sprach von Dank, Anerkennung und Respekt und betonte die vorbildliche Zusammenarbeit des Kreisverbandes und der Ortsvereine mit dem Landkreis St. Wendel. Eine der wichtigsten Aufgaben für die Zukunft seien weiterhin Projekte der Vereine mit Schulen und Kindergärten, um Kindern und Jugendlichen die Gartenkultur nahe zu bringen und dadurch auch für späteren Nachwuchs zu sorgen. "Die Vereine des Kreisverbandes leisten einen hervorragenden Beitrag zum aktiven Natur- und Umweltschutz und zur Pflege der Kulturlandschaft", sagte der Landrat und versprach, die Zuwendungen an die Obst- und Gartenbauvereine beizubehalten. Michael Keller verwies in seinem Rückblick auf das Jahr 2010 auf zahlreiche Aktivitäten. Er nannte beispielsweise den Kreisgartentag in Selbach, den Tag des Obstbaumes in Schwarzenbach, den "Brennerei-Tag" in Gronig, Ziersträucherschnittkurse in Marpingen und die Lehr- und Informationsfahrt nach Südengland. Mit den Vereinen in Hundling, Woustviller und in Hambach wurde die Freundschaft über die Grenzen hinweg weiterhin gepflegt und ausgebaut.

Rauber stellte die geplanten Aktivitäten zum 100-jährigen Bestehen des Kreisverbandes der Obst- und Gartenbauvereine St. Wendel für das Jubiläumsjahr 2012 vor. Danach soll auf den Festkommers verzichtet werden und stattdessen unter dem Motto "100 Jahre - 100 Aktivitäten" gefeiert werden: mit repräsentativen Veranstaltungen an exponierten Stellen, Apfelsaftpressen mit Schulen, Sauerkraut-Aktionen, Heilkräutervorträge, attraktive Fahrten und Vorträge über "Pflegeleichte Gärten" und "Gärten für Senioren". Dazu kommen hundert Baumpflanzungen, eventuell auch als Jubiläumsbäume in den einzelnen Gemeinden und der "Brennertag" im Herbst 2012 auf der Liebenburg. Der Kreisgartentag findet im nächsten Jahr am 2. September in Gronig statt. Auf der Jahreshauptversammlung am 31. März in Hasborn werden die Preisträger des Wettbewerbs "Terrassen- und Balkongärten" ausgezeichnet.

Auf der Versammlung in Bliesen wurden Kurt Brachmann vom OGV Hasborn-Dautweiler, Hermann Rink vom OGV Marpingen sowie Günter Pilger vom OGV Sötern mit der Silbernen Rose, der höchsten Auszeichnung des Kreisverbandes, geehrt. kp

Auf einen Blick:

Der Vorstand des Kreisverbandes: Kreisvorsitzender ist Rüdiger Rauber, sein Stellvertreter Edwin Kunrath, Geschäftsführer ist Michael Keller. Die Vertreter der einzelnen Gemeinden: Stadt St. Wendel-Ostertal: Dieter Kremp; Stadt St. Wendel ohne Ostertal: Horst-Dieter Kilgus; Gemeinde Namborn: Walter Theobald; Gemeinde Freisen: Friedel Wommer; Gemeinde Nonnweiler: Rolf Meier; Gemeinde Oberthal: Hans Josef Recktenwald; Gemeinde Marpingen: Hans-Werner Fuchs; Gemeinde Nohfelden Günter Pilger; Gemeinde Tholey: Peter Scholl. kp