1. Saarland

Galerie auf dem Eschberg: Wie eine Entdeckungsreise

Galerie auf dem Eschberg: Wie eine Entdeckungsreise

Saarbrücken. Dem ehemaligen Schüler der Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken ist sein Alter von 92 Jahren kaum anzumerken. Und tatsächlich finden sich in Adolf Nass' Galerie dann auch farbintensive, ungegenständliche Gemälde von ihm aus dem Jahr 2011. Denn sein künstlerisches Werk ist sehr umfangreich

Saarbrücken. Dem ehemaligen Schüler der Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken ist sein Alter von 92 Jahren kaum anzumerken. Und tatsächlich finden sich in Adolf Nass' Galerie dann auch farbintensive, ungegenständliche Gemälde von ihm aus dem Jahr 2011. Denn sein künstlerisches Werk ist sehr umfangreich. Bemerkenswert ist, dass er im Laufe der Jahre seine Arbeits- und Darstellungsweise immer wieder geändert hat.So sieht man viele Landschaftsaquarelle aus den 1990er Jahren, in denen Adolf Nass ganz leicht und schnell Naturansichten eingefangen hat. Auch Ansichten aus Saarbrücken sind darunter, auf einem Aquarell löst sich die Alte Brücke in Farben und Nebeln auf. Daneben sind auch ältere Porträtskizzen zu sehen, mit denen Adolf Nass beweist, dass er die Bleistiftzeichnung ebenso beherrscht. Eine Skizze fällt hier besonders auf, in der er in surrealer Manier einen naturalistisch gemalten Apfel kombiniert mit der Bleistiftskizze eines Auges, das in eine Malpalette übergeht.

Besonders farbintensiv zeigen sich die Gemälde von Adolf Nass. Das Gemälde einer Araberin aus dem Jahr 1948 ist expressionistisch dargestellt, ihr Gewand zerfällt in farbige Bahnen. Ebenso finden sich einige Papierschnitte aus schwarzem Karton in der Privatgalerie, in der der Künstler mit einem Messer die expressionistischen Motive gekonnt herausgeschnitten hat.

Ein Gang durch diese Privatgalerie gleicht daher auch einer Entdeckungsreise. Denn in jeder Ecke und in jedem Winkel kann der Besucher etwas Besonderes finden. Neben den ausdrucksstarken Kunstwerken sind das auch die unterschiedlichsten Mitbringsel von Reisen in alle Welt. nba

Interessierte Besucher können die "Galerie auf dem Eschberg" in der Königsberger Straße 46, 66121 Saarbrücken nach Anmeldung bei Adolf Nass unter der Telefonnummer (06 81) 81 46 33 jederzeit besichtigen.