Fußballer der Paul-Weber-Schule sind Saarlandmeister

Fußballer der Paul-Weber-Schule sind Saarlandmeister

Homburg. Vor Kurzem fand im Homburger Waldstadion das Endspiel um die Saarlandmeisterschaft im Fußball statt. In der Wettkampfklasse 1 des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" traf die Paul-Weber Schule Homburg auf das KBBZ Völklingen. In einem packenden Spiel gewannen die Homburger Schüler mit 5:3 nach Verlängerung

Homburg. Vor Kurzem fand im Homburger Waldstadion das Endspiel um die Saarlandmeisterschaft im Fußball statt. In der Wettkampfklasse 1 des Wettbewerbs "Jugend trainiert für Olympia" traf die Paul-Weber Schule Homburg auf das KBBZ Völklingen. In einem packenden Spiel gewannen die Homburger Schüler mit 5:3 nach Verlängerung. Im Team standen: Sascha Heimann, Maximilian Hahn, Peter Müller, Jan Gherram, Maximilian Murr, Joshua Arnold, Pascal Gherram, Steven Labisch, Michael Pallise, Marc-Kevin Marx, Dennis Höchst, Jan Klein und Turgut Osmantsa. Die Homburger waren früh durch Maximilian Murr und Joshua Arnold in Führung gegangen. Nach der Pause kam Völklingen auf 1:2 heran, ehe erneut Arnold auf 3:1 erhöhte.In der Schlussphase wurden die Homburger aber leichtsinnig und mit zwei Gegentreffern bestraft. In der Verlängerung kamen die Homburger Schüler dank ihrer physischen und spielerischen Überlegenheit durch den dritten Treffer von Joshua Arnold und Maximilian Hahn zum 5:3-Sieg. Auch die Betreuer Franz-Peter Thommes und Joachim Ecker feierten mit. Diplom-Sportlehrer Thommes freute sich: "Die Mannschaft hat bis auf den Durchhänger kurz vor Ende die taktische Vorgabe erfüllt." red