1. Saarland

Fußball: Völklingen beeindruckt bei Sieg gegen den FC Homburg

Fußball: Völklingen beeindruckt bei Sieg gegen den FC Homburg

Großrosseln. Nach 90 Minuten wie am Vortag keine Sieger: Nachdem sich am Samstag Borussia Neunkirchen gegen die SF Köllerbach und die SV Elversberg gegen Karlsbrunn jeweils im Elfmeterschießen durchgesetzt hatten, mussten die letzten beiden Vorrundenspiele des 16. Sparkassencups in Großrosseln ebenfalls vom Elfmeterpunkt aus entschieden werden. Ein Novum in der Turniergeschichte.Der 1

Großrosseln. Nach 90 Minuten wie am Vortag keine Sieger: Nachdem sich am Samstag Borussia Neunkirchen gegen die SF Köllerbach und die SV Elversberg gegen Karlsbrunn jeweils im Elfmeterschießen durchgesetzt hatten, mussten die letzten beiden Vorrundenspiele des 16. Sparkassencups in Großrosseln ebenfalls vom Elfmeterpunkt aus entschieden werden. Ein Novum in der Turniergeschichte.Der 1. FC Saarbrücken II gewann mit 6:3 nach Elfmeterschießen gegen den Gastgeber SC Großrosseln. Nach 90 Minuten stand es nach Toren von Anthony Bretterbauer (FCS) und Michael Eilhoff (Großrosseln) 1:1. Das zweite Spiel des Tages bestritten der SV Röchling Völklingen und der FC Homburg. Nach 1:1 in der regulären Spielzeit (Tore von Sven Schiller und Tobias Mansfeld) setzte sich Röchling Völklingen mit 5:3 im Elfmeterschießen durch und sicherte sich verdientermaßen den Startplatz im Halbfinale. "Vor allem in der ersten Halbzeit konnten wir durch spielerische Stärke überzeugen. Darüber hinaus haben sich die Neuzugänge rund um Carsten Birk sehr gut eingefügt", sagte Trainer Patrick Klyk. Beim Elfmeterschießen gaben sich beide Mannschaften anfänglich keine Blöße, bis FCH-Torschütze Mansfeld zum tragischen Helden wurde und seinen Versuch neben das Tor setzte. Der starke Sebastian Böhm machte dann mit dem letzten Elfer alles klar und gesellte sich zu seinen jubelnden Mitspielern. Auch Kapitän Sascha Barbie zeigte sich zufrieden: "Wir haben ein sehr gutes Spiel gemacht. Durch die Wechsel in der Pause war das Team in der zweiten Hälfte nicht optimal eingespielt, konnte aber trotzdem überzeugen." Auch für die Neuen hatte er viel Lob übrig: "Besonders menschlich passen sie sehr gut zu uns." Alle Beteiligten sind sich einig, dass der SV Röchling Völklingen auf einem guten Weg ist, in der Saarlandliga oben mitzuspielen. Die Stammformation für die neue Saison ist für Patrick Klyk jedoch noch nicht klar. "Ein Stamm vom sechs oder sieben Spielern besteht, der Rest wird noch getestet", verriet der Trainer. Klar ist, dass der neue und alte Kapitän Sascha Barbie heißt. Weiter geht es für den SV Röchling am Mittwoch um 19 Uhr im Halbfinale gegen den FCS II. jan