1. Saarland

Fußball-Verbandsliga: Röchling kassiert zweite Heimniederlage in Folge

Fußball-Verbandsliga: Röchling kassiert zweite Heimniederlage in Folge

Völklingen. Es läuft die 83. Minute der Fußball-Verbandsliga-Partie zwischen Röchling Völklingen und der SG Perl/Besch, als das passiert, womit wohl keiner auf Seiten der Gastgeber gerechnet hat. Perls André Steger marschiert auf Röchling-Torhüter Sebastian Buhl zu, zieht aus 16 Metern ab und trifft zum 2:1

Völklingen. Es läuft die 83. Minute der Fußball-Verbandsliga-Partie zwischen Röchling Völklingen und der SG Perl/Besch, als das passiert, womit wohl keiner auf Seiten der Gastgeber gerechnet hat. Perls André Steger marschiert auf Röchling-Torhüter Sebastian Buhl zu, zieht aus 16 Metern ab und trifft zum 2:1. Groß ist der Jubel bei der Mannschaft des ehemaligen Völklinger Trainers Jean-Paul Wundrack. Und mindestens ebenso groß ist die Enttäuschung auf der anderen Seite.Völklingens Trainer Patrick Klyk gibt der vor ihm stehenden Trinkflasche einen kräftigen Tritt und hätte am liebsten gar nicht mehr hingesehen. Denn sein Team zeigt sich über nahezu die gesamte Spielzeit gegen defensiv eingestellte Gäste feldüberlegen. Immer wieder erarbeiten sich die Völklinger Chancen. Doch die Stürmer Jens Schlemmer (22., 58. und 61. Minute) und Sven Schiller vergeben gleich mehrmals (16., 38., 43.). Es dauert bis zur 67. Minute, ehe Jens Schlemmer die Führung erzielt. Ein missglückter Abschlag der Perler landet genau vor den Füßen des 21-Jährigen, der bis in den Strafraum marschiert und aus halblinker Position zum 1:0 trifft. Angesichts der klaren Rollenverteilung bis zu diesem Zeitpunkt scheint der neunte Saisonsieg der Völklinger perfekt zu sein. "Dann machen wir endlich das erlösende Ding, aber unser Defensivverhalten ist anschließend absolut nicht in Ordnung", sagt ein fassungsloser Patrick Klyk. Und so folgt die zweite Heimniederlage in Folge. In der 77. Minute gleichen die Perler mit einem ihrer wenigen Angriffe durch Patrick Braun überraschend aus, ehe Steger zu Sieg trifft. Die Völklinger bleiben damit auch im dritten Spiel des Jahres 2009 sieglos und rutschen in der Tabelle auf Rang neun ab. "Jeder muss sich jetzt an die eigene Nase greifen", sagt der Völklinger Spieler Marc Maurer. rix