Fußball-Saarlandliga: Hürters Wiedersehen mit dem SV Mettlach

Fußball-Saarlandliga: Hürters Wiedersehen mit dem SV Mettlach

Mettlach. Im vergangenen Sommer verließ Mittelfeldspieler Ralf Hürter den Fußball-Saarlandligisten SV Mettlach und heuerte als Spielertrainer beim Verbandsligisten FSG Schiffweiler an. Nachdem sich die FSG und Hürter im Winter in beiderseitigem Einvernehmen trennten, wechselte der 30-Jährige als Spieler zum FC Limbach in die Saarlandliga

Mettlach. Im vergangenen Sommer verließ Mittelfeldspieler Ralf Hürter den Fußball-Saarlandligisten SV Mettlach und heuerte als Spielertrainer beim Verbandsligisten FSG Schiffweiler an. Nachdem sich die FSG und Hürter im Winter in beiderseitigem Einvernehmen trennten, wechselte der 30-Jährige als Spieler zum FC Limbach in die Saarlandliga. Ab der kommenden Saison sollte er in Limbach Trainer werden. Ende Februar trat bei den abstiegsbedrohten Limbachern Trainer Uwe Freiler zurück. Hürter übernahm das Traineramt sofort. Mit seinem neuen Club kehrt er an diesem Samstag um 16 Uhr zu seinem Ex-Verein SV Mettlach zurück.Limbach kommt trotz der prekären sportlichen Lage mit viel Selbstvertrauen zum Tabellensechsten Mettlach. Die vergangenen beiden Spiele gewann der Tabellen-16. "Dennoch sind wir in der Favoritenrolle", sagt Mettlachs Vorsitzender Bernd Schwebach. Dass Hürter die Mettlacher Mannschaft noch gut kennt, sieht er nicht als Vorteil für die Gäste an. "Ich denke, dass wird keine Rolle spielen", erklärt Schwebach. sem