1. Saarland

Fußball-Oberliga: Köllerbacher Rumpfelf demontiert Bingen

Fußball-Oberliga: Köllerbacher Rumpfelf demontiert Bingen

Köllerbach/Bingen. Was für eine Freude, was für ein Jubel nach dem Schlusspfiff in Bingen: Die Sportfreunde Köllerbach feierten mit einer Rumpfelf einen 4:0-Kantersieg gegen Hassia Bingen und schoben sich damit auf den zehnten Tabellenplatz der Fußball-Oberliga Südwest vor. Dabei waren die Vorzeichen ungünstig

Köllerbach/Bingen. Was für eine Freude, was für ein Jubel nach dem Schlusspfiff in Bingen: Die Sportfreunde Köllerbach feierten mit einer Rumpfelf einen 4:0-Kantersieg gegen Hassia Bingen und schoben sich damit auf den zehnten Tabellenplatz der Fußball-Oberliga Südwest vor. Dabei waren die Vorzeichen ungünstig. Ohne Dominik Groß (Fahrradunfall), Julien Lücke (Muskelfaseriss) und Kapitän Daniel Magno musste die Mannschaft von Trainer Melori Bigvava antreten. Auf der Bank nahmen neben A-Jugendkeeper Timo Leick nur noch Xhavit Kadrija, Co-Trainer Miroslaw Czermurzynski und Trainer Bigvava selbst Platz. Mischa Theobald (zwei gebrochene Zehen) stand nur wegen der U23-Regelung auf dem Spielberichtsbogen. Von Beginn an war Köllerbach tonangebend, stand in der Defensive mit neuformierter Abwehr sicher und spielte gefährlich nach vorne. Das wurde nach 38 Minuten belohnt. Peter Oswald bediente Davit Bakhtadze, der zunächst noch an Bingens Torhüter Axel Braun scheiterte, beim Nachschuss dann erfolgreich war. "Das war hochverdient", bestätigte Trainer Bigvava, der kurz nach Wiederanpfiff erneut jubeln konnte. Nach Vorlage von Romuald Houllé erzielte Bakhtadze seinen 22. Saisontreffer. Doch damit gaben sich die Sportfreunde nicht zufrieden. Houllé per Lupfer und Xavier Novic per Kopf besiegelten den wichtigen 4:0-Erfolg. "Die Mannschaft hat das sehr ernst genommen. Die personelle Situation hat uns zum Glück nichts ausgemacht", sagte Bigvava, der sich nicht mehr selbst einwechseln musste. Mit 40 Punkten in der Oberliga stellen die Sportfreunde nun zwar einen Vereinsrekord auf, gerettet sind sie aber aufgrund der derzeitigen Lage in der Regionalliga noch lange nicht. tju