Fußball-Landesliga: Alsweiler heute gegen Landsweiler-Lebach

Alsweiler. Dass in der Fußball-Landesliga ein anderer Wind weht als in der Bezirksliga, das müssen derzeit die Fußballer des SC Alsweiler schmerzhaft erfahren. War in der vergangenen Runde in der Bezirksliga St. Wendel die Abwehr mit der Viererkette noch das absolute Prunkstück des SVA, so bereitet eben genau diese Defensive den Blau-Weißen in der Landesliga Kopfzerbrechen

Alsweiler. Dass in der Fußball-Landesliga ein anderer Wind weht als in der Bezirksliga, das müssen derzeit die Fußballer des SC Alsweiler schmerzhaft erfahren. War in der vergangenen Runde in der Bezirksliga St. Wendel die Abwehr mit der Viererkette noch das absolute Prunkstück des SVA, so bereitet eben genau diese Defensive den Blau-Weißen in der Landesliga Kopfzerbrechen. Vergangene Spielzeit kassierte Alsweiler in 34 Spielen 25 Gegentore - jetzt sind es schon nach fünf Begegnungen 15. Der Vorsitzende Manfred Böffel hat hierfür mehrere Gründe ausgemacht. "Personell mussten wir öfters umstellen. Zudem müssen wir im Mittelfeld aggressiver zu Werke gehen. Denn das Abwehrverhalten beginnt schon dort", erklärt Böffel vor dem Heimspiel am heutigen Freitag um 19 Uhr gegen den SV Landsweiler-Lebach.Ob die zuletzt fehlenden Verteidiger Thomas Neis (Knie verdreht) und Thomas Lauer (Muskelfaserriss) in dieser Begegnung auflaufen können, wird sich kurzfristig entscheiden. Sicher fehlen werden dagegen Daniel Jung (berufsbedingt), Norman Kaiser (Muskelfaserriss) und Pascal Wagner (Hand-Operation). Trotzdem hofft Böffel auf einen Sieg. "Wir werden volle Kanne nach vorne spielen und uns nicht verstecken", kündigt Böffel an. Alsweiler sammelte nämlich seine bisherigen vier Saison-Punkte zu Hause, auswärts gab es drei Niederlagen.

Genau wie der SC Alsweiler stehen auch die SF Winterbach nach fünf Spieltagen mit vier Zählern im hinteren Mittelfeld der Tabelle. Anders als Alsweiler holten die Sportfreunde aber bislang alle ihre vier Punkte auswärts. In der Fremde muss das Team von Spielertrainer Daniel Kallus (Foto: Verein) auch am Sonntag um 15 Uhr ran. Dann ist Winterbach beim Aufsteiger SV Merchweiler zu Gast. Zur selben Zeit empfängt der FC Hellas Marpingen (Tabellendritter mit elf Punkten) den SV Borussia Spiesen, der mit einem Punkt und 0:12 Toren Tabellen-Letzter ist. sem