1. Saarland

Fußball-Bundesliga: Schwere Wochen für die B-Juniorinnen des FCS

Fußball-Bundesliga: Schwere Wochen für die B-Juniorinnen des FCS

Nach dem starken Saisonstart in der Fußball-Bundesliga erwarten die B-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken in diesen Wochen schwierigere Gegner. An diesem Samstag sind sie zunächst bei Bayer Leverkusen zu Gast.

An diesem Samstag beginnt für die B-Juniorinnen des 1. FC Saarbrücken die heiße Phase der Vorrunde in der Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft der beiden Trainer Pascal Völkle und Markus Klimt muss um 14 Uhr beim bisher noch ungeschlagenen Tabellenvierten Bayer 04 Leverkusen antreten. Keine leichte Aufgabe, denn dem Gegner gelang es mit dem 1:1 vergangene Woche bisher als einziger Mannschaft, gegen den Spitzenreiter SGS Essen zu punkten.

Doch die Saarbrückerinnen reisen mit breiter Brust nach Leverkusen, schließlich sind sie ebenfalls noch ungeschlagen und stehen in der Tabelle mit zwei Punkten Vorsprung vor dem kommenden Gegner. Trainer Pascal Völkle weiß um die Stärken von Bayer und fordert von seinen Spielerinnen daher eine konzentriertere Leistung als am vergangenen Wochenende gegen Schlusslicht Herforder SV Borussia Friedenstal. Beim 4:1 im heimischen Saarwiesenstadion stimmte zwar das Ergebnis, der Mannschaft fehlte jedoch nach starkem Beginn die Struktur im Aufbauspiel.

Mit einem Sieg am Samstag in Leverkusen können die Saarbrücker B-Juniorinnen, die bislang drei Siege und ein Unentschieden holten, Tabellenplatz zwei festigen. Bereits am übernächsten Spieltag, am 20. Oktober um 11 Uhr, kommt es dann im Saarwiesenstadion zum Spitzenspiel gegen die SGS Essen. Vielleicht kann das Trainerduo des FCS die Partie gegen Leverkusen auch nutzen, um sich Informationen zu holen, wie der Spitzenreiter zu knacken ist.