1. Saarland

Furschweiler geht mit sechs Neuzugängen in die Saison

Furschweiler geht mit sechs Neuzugängen in die Saison

Furschweiler. Bezirksligist SV Furschweiler geht mit sechs Neuzugängen in die kommende Saison. Wie SV-Vorsitzender Horst Künzer berichtet, sind dies Yanik Zawar (SV Namborn), Sven Lutz (kehrte vom STV Urweiler zurück) und Rafael Withe (SV Hofeld)

Furschweiler. Bezirksligist SV Furschweiler geht mit sechs Neuzugängen in die kommende Saison. Wie SV-Vorsitzender Horst Künzer berichtet, sind dies Yanik Zawar (SV Namborn), Sven Lutz (kehrte vom STV Urweiler zurück) und Rafael Withe (SV Hofeld). Außerdem sind es drei A-Jugend-Spieler des älteren Jahrgangs, Sebastian Gitzhofer (SG Gronig/Oberthal), Jens Schwarz (TuS Hirstein) und Thomas Dornhauser (SV Hofeld). Die Abgänge des SV Furschweiler: Christoph Haab (wechselte zurück zum SV Hofeld), Julian Peiffer (zum ESC Kaiserslautern) und Felix Maldener (zu den SF Dörrenbach, wo sein Vater Thomas Maldener Trainer ist)."Unser Ziel ist es, frühzeitig die Punkte gegen den Abstieg einzufahren, um uns in der Bezirksliga zu etablieren", sagt Künzer. Wenn es gelänge, die zum Teil starken Leistungsschwankungen von Spieltag zu Spieltag abzustellen, sieht der Vereinschef einen einstelligen Tabellenplatz als durchaus realistisch. Für das Trainerduo Thomas Kiefer und Oliver Dreke wird es die dritte Saison beim SV Furschweiler. "Einer unserer Aufgaben-Schwerpunkte ist die behutsame Integration der nachrückenden Jugendspieler in den aktiven Spielbetrieb", sagen die beiden Trainer. se