1. Saarland

Für Theley wird es immer enger

Für Theley wird es immer enger

Theley. Fußball-Saarlandligist VfB Theley rutscht immer tiefer in den Abstiegskampf. Die Schwarz-Weißen verloren am Samstag vor 200 Zuschauern im Schaumberg-Stadion gegen den FV Lebach mit 1:3 (1:0)

Theley. Fußball-Saarlandligist VfB Theley rutscht immer tiefer in den Abstiegskampf. Die Schwarz-Weißen verloren am Samstag vor 200 Zuschauern im Schaumberg-Stadion gegen den FV Lebach mit 1:3 (1:0). Da die Konkurrenz aus Gresaubach (1:0 gegen Mettlach) und Limbach (3:3 beim SC Halberg Brebach) punktete, schrumpfte der Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf vier Zähler (bei zwei Absteigern), beziehungsweise auf drei Zähler (bei drei Absteigern). Dabei hätte es gegen Mitaufsteiger Lebach nicht unbedingt die fünfte Pleite in Serie geben müssen. "Es war eine unglückliche Niederlage. Wir haben einen hohen Aufwand betrieben, sind aber wieder einmal nicht belohnt worden", schüttelte Trainer Heiko Wilhelm enttäuscht den Kopf. "Aber das hilft uns alles nichts, wenn die Punkte fehlen."Seine Elf hatte gegen Lebach gut ins Spiel gefunden. Schon in der Anfangsphase gab es einige Theleyer Möglichkeiten. So schoss Stefan Groß bereits nach wenigen Sekunden einen Freistoß aus aussichtsreicher Position über das Tor. Wenig später rutschte Matthias Schneider dann kurz vor der Linie um wenige Millimeter an einer Kopfballvorlage von Jan Morsch vorbei. Nach 33 Minuten fiel dann der verdiente Führungstreffer. Stefan Groß hob einen Freistoß gefühlvoll über die Mauer, und das Leder schlug zum 1:0 im Lebacher Kasten ein. Bitter für Theley: Nur zwei Minuten später sah Mittelfeld-Routinier Timo Atz wegen Meckerns von Schiedsrichter Thomas Knoll die Gelb-Rote Karte.

In Unterzahl konnte Theley die Begegnung zwar weiter ausgeglichen gestalten, die Tore machten im zweiten Durchgang aber die Gäste: In der 55. Minute bediente Mirco Frischmann seinen Mitspieler Andreas D'Alessandro, und der musste nur noch zum 1:1 einschieben. Eine Viertelstunde später flankte Christian Mehle dann in den Strafraum, und dort köpfte Markus Müller zum 1:2 ein. Als Theley dann die Abwehr lockerte, um noch zum Ausgleich zu kommen, fuhren die Gäste in der 84. Minute den entscheidenden Konter. D'Alessandro lief alleine aufs Tor zu und vollstreckte zum 1:3-Endstand. sem