1. Saarland

Für mehr Parkplätze am Freibad

Für mehr Parkplätze am Freibad

Hangard. Der Neunkircher Bauamtsleiter Jürgen Detemple stand hierzu Rede und Antwort. Ein Projekt, dass die Wiebelskircher als dringlich einstufen, ist die Erneuerung der Fußgängerbrücke vom Kirmesplatz über die Blies zur Freibach. Hierzu erläuterte Detemple, dass in etwa vier Wochen die Planungen abgeschlossen werden

Hangard. Der Neunkircher Bauamtsleiter Jürgen Detemple stand hierzu Rede und Antwort. Ein Projekt, dass die Wiebelskircher als dringlich einstufen, ist die Erneuerung der Fußgängerbrücke vom Kirmesplatz über die Blies zur Freibach. Hierzu erläuterte Detemple, dass in etwa vier Wochen die Planungen abgeschlossen werden. Danach könnten noch in diesem Jahr die Ausschreibung und gegebenenfalls auch die Auftragsvergabe erfolgen. Den Baubeginn stellte Detemple für nächstes Frühjahr in Aussicht. Die Deckenschäden in verschiedenen Straßen seien größtenteils behoben, informierte der Bauamtsleiter, ebenso sei der Gehwegausbau in vielen Bereichen erledigt. Aus dem Beleuchtungsprogramm sei etwa die Hälfte abgewickelt, der Rest erfolge bis zum Jahresende. Detemple kündigte für den Rest des Jahres noch weitere Tiefbaumaßnahmen an, unter anderem auf dem Vorplatz des Hangarder Sportplatzes.Auch die Erneuerung des Plattenpfades zwischen Beethoven- und Hügelstraße in Wiebelskirchen soll noch 2012 durchgeführt werden. Einige Maßnahmen aus dem Bauprogramm sind noch unerledigt wie etwa die Einhausung der Containerstandplätze auf dem Kirmesplatz in Wiebelskirchen oder die Sanierung des Gehweges zwischen Käthe-Kollwitz-Straße und Freiherr-von-Stein-Straße sowie die Verbindung zwischen Rohnstraße und Ludwigstraße in Hangard.

Der Leiter des städtischen Bauamtes bat um Verständnis, "dass einige Dinge durchaus auf der Strecke bleiben können". Die Parksituation am Wiebelskircher Schwimmbad sei weiterhin unbefriedigend, reklamierte Ortsvorsteher Rolf Altpeter, und deshalb forderte er, eine Erweiterung des dortigen Parkplatzes in den Maßnahmenkatalog für den Haushalt der Stadt 2013 aufzunehmen.

Dieser Wunschzettel des Ortsrates wird Thema in der Novembersitzung des Gremiums sein. Vorher wird sich der Ortsrat noch zu zwei mobilen Bürgersprechstunden am 27. Oktober und 3. November in Wiebelskirchen treffen. heb