Für den Josh-Kalender können jetzt Termine eingeschickt werden

Homburg. Dem Kinder- und Jugendbüro Homburg steht ein kleines Jubiläum bevor: Der Josh-Kalender geht in die 15. Auflage. Josh steht dabei für "jugendorientierte Stadt Homburg". Vereinen, Institutionen und Verbänden wird mit dem Kalender Gelegenheit gegeben, neben den städtischen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, auch eigene Termine und Angebote zu präsentieren

Homburg. Dem Kinder- und Jugendbüro Homburg steht ein kleines Jubiläum bevor: Der Josh-Kalender geht in die 15. Auflage. Josh steht dabei für "jugendorientierte Stadt Homburg". Vereinen, Institutionen und Verbänden wird mit dem Kalender Gelegenheit gegeben, neben den städtischen Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, auch eigene Termine und Angebote zu präsentieren. Veröffentlicht werden regelmäßige Termine, wie zum Beispiel Trainings- oder Gruppenstunden, aber auch einmalige Termine, wie etwa Ferienangebote, Feste, Workshops, "Tage der Offenen Tür". Die Veröffentlichung der Termine und Meldungen ist kostenlos, hieß es weiter von der Stadt.Außerdem bietet der Kalender im Beratungs- und Hilfeteil Anlaufstellen und Adressen für Rat suchende Eltern und ihre Kinder. Auch hierzu können Meldungen abgegeben werden

Gedruckt wird der Kalender in einer Stückzahl von 5000 Exemplaren, die im Rathaus, in der Stadtbücherei, im Stadtbus-Pavillon, in Schulen, Kindergärten und weiteren öffentlichen Stellen verteilt werden. Ab sofort können Vereine, Institutionen und Verbände ihre Meldungen zum neuen Kalender abgeben. Ein Antwortbogen wird auf Wunsch zugesandt. Er kann auch auf der Josh-Internet-Seite unter dem Punkt Veranstaltungskalender heruntergeladen werden.

Damit ein Angebot veröffentlicht werden kann, muss es bis spätestes 1. Dezember in schriftlicher Form vorliegen. red

Info: Barbara Emser, Tel. (0 68 41) 10 11 45 oder E-Mail: barbara.emser@homburg.de

josh.homburg