1. Saarland

Grubenwasser: Fünf neue Messstellen fürs Grubenwasser

Grubenwasser : Fünf neue Messstellen fürs Grubenwasser

(dd) Um den Grubenwasseranstieg in der Grenzregion zu überwachen, lässt das Land in den nächsten Monaten an drei Standorten im Warndt fünf neue Messstellen einrichten. Dabei werde bis zu 320 Meter tief gebohrt, teilte das Umweltministerium mit.

Durch Transporte und Arbeiten komme es zu Sperrungen auf Freizeitwegen und kleineren Straßen. Die Arbeiten sollen pro Standort bis zu drei Monate dauern und insgesamt rund 1,6 Millionen Euro kosten.