Serie Saarmòò: Fubbes odder gefährlisch?

Serie Saarmòò : Fubbes odder gefährlisch?

Der Computer kann alles besser, ist schick und modern. Denkt man. Unser Mundart-Autor Peter Eckert hat da allerdings andere Erfahrungen gemacht. Und fragt sich jetzt: Ist das nicht alles Fubbes oder gar gefährlich?

Babier unn Bleistifd: Dòòmid hann se dòòmòòls geschaffd im Lade bei uns unne im Haus. Was se vákaaf hann, is uff e Zeddel kumm, vun Hand addierd, ferdisch. Hann sie ihr Bestellunge gemachd, durfd isch forr Gudzjer helfe; als Knirbs waa isch nah an de unnere Regalfäscher. Unn beim Scheff is jedz zu Stifd unn Babier noch Auemaas unn Erfahrung kumm. Also: Was is dòò? Was brauche má gleisch, was ball? Unn so hann isch das in Läde noch gesiehn, wie längschd uff all Ware die lang Nummer druff waa. So gääng das heid nim’meh. Klaa, de Computer kann villes besser: Nidd nur Ware unn Preis uff  Kassezeddel drugge. Ach ausreschne, was in Lade unn Laacher noch dòò is. Zeidisch ans Bestelle denke, dass nix knabb odder all werrd – in dá Theorie. In dá Praxis kann isch nur trugge lache – bei wuchelang lääre Stelle im Regal (grad bei Sache, wo gudd gehn), awwer ach immer gleische Ladehiider, wo irjendwann gesammeld endsorschd genn. Das nennd sisch „Intelligende Sysdeme“. Ohne Auemaas is das Fubbes,

Warum dengg’isch jedz an die „intelligende Wasserzähler“, iwwer die isch die Wuch in unsrer SZ gelees hann? Nur Riesevòrdääle hann die, saan mansche Wasserwerge unn baue se munder in. De Kunde schengge se dòòzu awwer känn reiner Wein in, sondern gans triiwes Wasser. Vill vun denne ahne nidd: Was die Zähler im Segunnetagd zähle, fungge se alles gleisch ans Wasserwerg. Menge, Tembradur; wann uffs Klo, wie lang gespiild, Dusch odder Wannebad, Wäschmaschin usw.. Indiregd wääs má so ach, wann de im Haus odder furd bischd. Gans abgesiehn vum Dadeschudz: Wer muss das zu was wisse? Had das se duun mid demm Ròòd an die Gemeinde, wie Google & Co. mid Dade se handle? Odder wolle se wisse, wivvel Wasser se im Grooshandel bestelle misse? Schigge se zum Bade vòrgewärmdes Wasser? Kumme Leid ins Amdsbladd, wo sisch nòò’m Klo nidd die Hänn wäsche? Wär wenischens e gudd Absischd.

Immerhin spare se‘s Geld forr die Rendner, wo äämòò im Jòhr Zähler ablese gehn. E gigandisches Inspaapotenzial! Wenn nidd die raffinierde Zählspione e gudd Stigg deirer sinn. Debei is niddmòò klaa: Soll má jedz Wasser spare, weil’s knabb is, odder demid wudze, dass de Kanal nidd vástobbd?

Es is wie so oft: Má kann ebbes mache, es is schigg unn modern, also machd má’s. Forr e BER-Fluuchhafe odder e Moderni Galerie langd’s nidd, awwer forr intelligende Wasserzähler: Klasse! Odder Fubbes? Gefährlisch?

Peter Eckert aus Differten schreibt Sabrigger Pladd.

Mehr von Saarbrücker Zeitung