Frühling probt den Frühsommer

Kein Aprilscherz: Zum Start in den April steht uns im Köllertal ein ungewöhnlich warmes Wochenende bevor, das mit Temperaturen von über 20 Grad beinahe an den Frühsommer erinnert

Kein Aprilscherz: Zum Start in den April steht uns im Köllertal ein ungewöhnlich warmes Wochenende bevor, das mit Temperaturen von über 20 Grad beinahe an den Frühsommer erinnert. Nachdem gestern zum März-Ausklang die Warmfront von Tief Florian noch für den längst überfälligen Regen gesorgt hat, schiebt sich nun von Südwesteuropa Zwischenhoch Peggy nach Mitteleuropa und macht den Weg frei für einen kräftigen Warmluftvorstoß mit Luftmassen subtropischen Ursprungs.Da allerdings der Warmlufttransport an ein Atlantiktief gekoppelt ist, wird bereits am Sonntag dessen Kaltfront mit den ersten gewittrigen Regengüssen der Saison übergreifen. Danach sieht es nach einer kurzen Pause weiterhin nach Frühlingswetter in Topform aus. Heute trocknet es nach Abzug der letzten Regenwolken von gestern ab, und im Tagesverlauf lockert die starke Bewölkung auf, später stellen sich zunehmende Aufheiterungen ein. Die Höchstwerte liegen um 18 Grad. Morgen erklimmen wir dank des über Deutschland wandernden Hochs Peggy den Warmluftberg bei einem Temperaturanstieg auf 20 bis 22 Grad. Es ist sonnig bis leicht bewölkt durch Federwolken, die in der Höhe mit einem böigen Südwind am Himmel entlang driften.

Der Sonntag zeigt sich zunächst noch sonnig, doch wird es ab mittags aus Nordwesten wolkiger, und bis zum Abend können sich in der labilen Luft im Vorfeld einer Kaltfront gewittrige Schauer entladen. Es wird nochmals recht warm mit Höchstwerten um 19 Grad. Das an der Kaltfront entstehende Tief Günther wird das ungewöhnlich warme Gastspiel für Anfang April beenden und eine Abkühlung einleiten.

Zum Wochenbeginn wird es etwas wechselhafter, bewölkte Phasen wechseln sich mit heiteren ab, und vereinzelt fällt noch ein Schauer. Mit Temperaturen zwischen 11 und 14 Grad ist es am Montag und Dienstag spürbar kühler als zuvor. Ab Wochenmitte deutet sich schon ein neues Hochdruckgebiet aus Südwesten an, das uns freundliches, sonniges Frühlingswetter bescheren wird.