1. Saarland

Früherer Awo-Chef und SHG-Geschäftsführer Paul Quirin wird 85 Jahre alt

Paul Quirin : Ex-Awo-Landeschef Quirin wird 85

Den Sozialverband machte Paul Quirin zu einem der größten Arbeitgeber in der Region.

Er ist ein kämpferischer Sozialdemokrat, der sich als Nothelfer und sozial engagierter Strippenzieher über Jahrzehnte einen Namen gemacht hat: Paul Quirin, früherer Bürgermeister der Gemeinde Heusweiler (1964 bis 1973), ehemaliger SPD-Landtagsabgeordneter (1970 bis 1975), langjähriger Geschäftsführer der Saarland Heilstätten GmbH (SHG, 1989 bis 1998) und über ein Vierteljahrhundert (1986 bis 2012) Landesvorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Saar. Heute feiert Quirin in seinem privaten „Ferienparadies“ in Südfrankreich mit Freunden und Familie seinen 85. Geburtstag. Auf eine große Feier verzichtet der Jubilar nach eigenen Angaben.

Die Awo Saar entwickelte sich unter der Regie Quirins zu einem der größten Wohlfahrtsverbände in Südwestdeutschland. Die Zahl der Mitarbeiter stieg von 1400 auf über 5000. Er machte den Sozialkonzern zu einem der größten Arbeitgeber in der Region, investierte frühzeitig in Kinderkrippen und Tagesstätten sowie in Senioren- und Pflegeheime. Sein Augenmerk galt stets der Notschlafstelle in Saarbrücken und der von ihm ins Leben gerufenen Awo-Saarland-Stiftung. Im Awo-Ortsverein in seinem Heimatort Heusweiler wirkt Quirin noch heute ehrenamtlich im Vorstand. Den Landesvorsitz gab er 2012 an seinen Wunschnachfolger Marcel Dubois ab.