1. Saarland

Friteuse verursacht beinahe einen Wohnungsbrand

Friteuse verursacht beinahe einen Wohnungsbrand

Malstatt. Wegen einer in Brand geratenen Friteuse sind am Montag kurz vor Mitternacht die Einsatzkräfte nach Malstatt ausgerückt. Wie die Polizei meldet, ging ein Notruf ein, wonach sich in einem achtstöckigen Mehrfamilienhaus in der Türkismühler Straße in Malstatt viel Rauch entwickle. Der Rauch drang aus einer Wohnung im siebten Stock

Malstatt. Wegen einer in Brand geratenen Friteuse sind am Montag kurz vor Mitternacht die Einsatzkräfte nach Malstatt ausgerückt. Wie die Polizei meldet, ging ein Notruf ein, wonach sich in einem achtstöckigen Mehrfamilienhaus in der Türkismühler Straße in Malstatt viel Rauch entwickle. Der Rauch drang aus einer Wohnung im siebten Stock. Mitglieder der Berufsfeuerwehr Saarbrücken stellten in der Küche fest, dass eine Friteuse allem Anschein nach überhitzt war und Feuer gefangen hatte. Die 25-jährige Wohnungsinhaberin hatte vermutlich versucht, den Brand mit Wasser zu löschen - hierdurch kam es zu einer Fettexplosion. Die Frau erlitt dadurch Gesichtsverletzungen und eine leichte Rauchgasvergiftung. Auch in der Wohnung kam es durch Rauchgasablagerungen an Decken und Wänden zu Sachschaden, meldet die Polizei. red