1. Saarland

Friedrichsthaler Umweltwettbewerb legt dieses Jahr eine Pause ein

Friedrichsthaler Umweltwettbewerb legt dieses Jahr eine Pause ein

Friedrichsthal. Seit 1995 gibt es den Friedrichsthaler Umweltwettbewerb "Unsere Stadt soll schöner, bunter, blühender werden". Veranstalter sind von Anfang an der Obst- und Gartenbauverein, die Sparkasse Saarbrücken und die Stadt Friedrichsthal. In diesem Jahr macht der Wettbewerb, der bisher jedes Jahr stattfand, eine Pause. Die nächste Auflage - dann die 15

Friedrichsthal. Seit 1995 gibt es den Friedrichsthaler Umweltwettbewerb "Unsere Stadt soll schöner, bunter, blühender werden". Veranstalter sind von Anfang an der Obst- und Gartenbauverein, die Sparkasse Saarbrücken und die Stadt Friedrichsthal. In diesem Jahr macht der Wettbewerb, der bisher jedes Jahr stattfand, eine Pause. Die nächste Auflage - dann die 15. - ist nach Angaben der Veranstalter im kommenden Jahr. Zum Grund für die Pause erklärt Erwin Warken, der Chef der Friedrichsthaler Obst- und Gartenbauer: "In diesem Jahr sind einige Wahlen. Da viele unserer Mitglieder, Teilnehmer und auch die Jury-Mitglieder auch parteipolitisch engagiert sind, wollten wir sie nicht auch noch für den Wettbewerb beanspruchen." Für alle Beteiligten sei das Ganze doch ein erheblicher organisatorischer Aufwand, so Warken. Außerdem wolle man die Pause nutzen, um das Konzept des Wettbewerbs zu überarbeiten. Die neue Konzeption werde dann Anfang 2010 in den städtischen Gremien vorgestellt. Warken: "Unser Ziel ist es, die erfolgreiche Veranstaltung weiterzuentwickeln und mit neuem Schwung wieder zu starten." Auch überlege man, den Wettbewerb künftig in einem Zwei-Jahres-Rhythmus zu veranstalten. ll