Freiwillige Helfer sorgen für picobello Ortschaften

Freiwillige Helfer sorgen für picobello Ortschaften

Bierfeld. Es ist längst Tradition, dass die Jugendfeuerwehr Bierfeld mit gutem Beispiel vorangeht, wenn im Saarland zur Aktion Picobello aufgerufen wird. So auch in diesem Jahr

Bierfeld. Es ist längst Tradition, dass die Jugendfeuerwehr Bierfeld mit gutem Beispiel vorangeht, wenn im Saarland zur Aktion Picobello aufgerufen wird. So auch in diesem Jahr. Unter der Regie von Ortsvorsteher Hermann Maurer und seinem Stellvertreter Karl-Heinz Peter hatten sich 15 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern Eric Schneider, Ralph Hornig und Jan Petry zur Säuberungsaktion rund um Bierfeld eingefunden. Punkt neun Uhr starteten die Teilnehmer am Feuerwehrgerätehaus, um gemeinsam den Müll einzusammeln. Dazu hatten Andreas Ludwig und Hermann Maurer ihre Traktoren zur Verfügung gestellt.Neben dem üblichen Unrat, wie Glas, Papier und Styropor, wurden mehrere ausgediente Elektrogeräte, Autoreifen und ein Auspuff gefunden. Der absolute Höhepunkt bestand in sechs prall mit Müll gefüllten Säcken, die in einem Waldstück nahe der Landstraße nach Sitzerath lagen. Die Säcke waren so schwer, dass sie von Mitarbeitern des Gemeindebauhofs zur Entsorgung abgeholt werden mussten. Nach drei Stunden waren zwei Kubikmeter Unrat zusammengetragen, und die fleißigen Umweltschützer begaben sich zu einer wohlverdienten Stärkung ins Feuerwehrgerätehaus. red

Tholey. Traditionsgemäß hat der CDU- und JU-Ortsverband Tholey gemeinsam mit dem örtlichen Naturschutzbeauftragten Samstag an der saarländischen Picobello-Aktion teilgenommen. Trotz nasskaltem Wetter haben sich die Helfer nicht davon abbringen lassen, die Ortseingänge von Tholey und den Bereich des Weihers von Unrat und Müll zu befreien. Insgesamt 20 Säcke wurden, so berichtet der Tholeyer Naturschutzbeauftrage Thomas Brill, mit Flaschen, Plastikabfällen, Textilien und Papiermüll gefüllt. Sogar ein alter Handrasenmäher wurde am Straßenrand entsorgt. red

Mitglieder der Freien-Bürger-Liste beim Müllsammeln. Foto: VA.
In Tholey sammelten CDU- und JU-Mitglieder Müll. Foto: CDU-OV.

Theley. Die Freie-Bürger-Liste Theley hat sich ebenfalls am Saarland-Picobello-Tag beteiligt. Ziel war es, die Landschaft von Müll und Unrat zu befreien. So trafen sich die Mitglieder am Parkplatz neben dem Friedhof in Theley. Bereits auf den Weg dorthin wurde kräftig gesammelt. Hauptsächlich wurde der Weg zur Johann-Adams-Mühle und in der Primstalstraße bis hin zum Jugendwerkhaus sauber gemacht. Nach gut dreieinhalb Stunden Frühjahrsputz trafen die Sammler am Bauhof in Theley ein, wo die Müllsäcke laut Absprache mit der Gemeinde Tholey zwischendeponiert wurden. Es wurden hauptsächlich Haushaltsabfälle eingesammelt, aber auch achtlos aus dem Auto geworfener Müll. Unter dem eingesammelten Abfall befand sich eine sehr große Menge an Glasflaschen, Metalldosen und Papiertaschentücher. Größere Gegenstände waren nicht dabei. red