1. Saarland

Freisener Paar entgeht knapp Feuer in seinem Auto

Freisener Paar entgeht knapp Feuer in seinem Auto

Freisen. Ein Ehepaar hat sich in letzter Minute aus seinem brennenden Auto gerettet. Wie die Türkismühler Polizei gestern mitteilte, waren die beiden am Sonntag kurz zuvor mit ihrem Mercedes nach Hause gekommen. Sie saßen noch im Wagen vor ihrem Freisener Wohnhaus in der Parkstraße 3, als erster Rauch unter der Motorhaube aufstieg

Freisen. Ein Ehepaar hat sich in letzter Minute aus seinem brennenden Auto gerettet. Wie die Türkismühler Polizei gestern mitteilte, waren die beiden am Sonntag kurz zuvor mit ihrem Mercedes nach Hause gekommen. Sie saßen noch im Wagen vor ihrem Freisener Wohnhaus in der Parkstraße 3, als erster Rauch unter der Motorhaube aufstieg. Sie parkten das Fahrzeug in der Einfahrt vor dem hölzernen Carport, stiegen rasch aus und alarmierten umgehend die Rettungskräfte.Kurze Zeit später gegen 18.40 Uhr war die Feuerwehr mit 19 Helfern an der Unglücksstelle und löschte den Brand schnell, sagte deren Sprecher Florian Schneider (wir berichteten gestern). Währenddessen entstand aber durch die Flammen dermaßen dichter Qualm, sodass seine Kollegen nur mit Atemschutzgeräten gegen eine drohende Rauchvergiftung arbeiten konnten.

Auch einen Tag nach dem Einsatz stand laut Ermittler die Ursache für den Brand noch aus. Bisher halten sie aber einen technischen Defekt für möglich. Die Schadenshöhe ist unklar. Die Besitzer des Autos kamen unverletzt davon. hgn