1. Saarland

Freisen vor Saisonstart voller Optimismus

Freisen vor Saisonstart voller Optimismus

Reitscheid. Ein voller Erfolg war der Pokal der Gemeinde Freisen aus sportlicher Sicht für den SV Reitscheid zwar nicht. Dafür aber die Feier anlässlich des 40-jährigen Bestehens, in deren Rahmen der Fußball-Gemeindepokal in diesem Jahr ausgetragen wurde

Reitscheid. Ein voller Erfolg war der Pokal der Gemeinde Freisen aus sportlicher Sicht für den SV Reitscheid zwar nicht. Dafür aber die Feier anlässlich des 40-jährigen Bestehens, in deren Rahmen der Fußball-Gemeindepokal in diesem Jahr ausgetragen wurde. Nach der 0:8-Niederlage im Halbfinale gegen den TuS Haupersweiler musste sich der Gastgeber im Spiel um Platz drei dem Bezirksliga-Aufsteiger SV Grügelborn mit 1:6 geschlagen geben."Das Spiel gegen Haupersweiler war katastrophal, das muss man ehrlich eingestehen. Aber gegen Grügelborn gab es zumindest gute Ansätze", versuchte SVR-Trainer Pino Alaimo, etwas Positives aus dem Gemeindepokal mitzunehmen. Aber er weiß auch: "Die kommende Runde wird schwer. Sechs Stammspieler haben uns verlassen und die Lücken wurden größtenteils mit Spielern aus der zweiten Mannschaft aufgefüllt. Jetzt gilt es, dass wir so schnell wie möglich zu einer Einheit werden und vor allem die Torwart- und Liberoposition in den Griff bekommen." Im Finale des Freisener Gemeindepokals standen sich der FC Freisen und der TuS Haupersweiler gegenüber. Wobei sich der klassentiefere TuS in der ersten Halbzeit als ebenbürtiger Spielpartner präsentierte. "Haupersweiler hat uns das Leben ganz schön schwer gemacht", zollte Klaus Schmitt, Trainer des FC Freisen, dem Gegner Respekt. Bis zur 24. Minute mussten die Anhänger des Landesligisten warten, ehe Dennis Bala mit seinem ersten Treffer die 1:0-Führung für den Favoriten herausschoss. "Danach sind wir dann merklich sicherer geworden. Trotzdem hat Haupersweiler weiter gut mitgehalten. Erst als das 2:0 fiel, ließ die Motivation beim TuS doch merklich nach", beschreibt Schmitt den weiteren Spielverlauf, in dem Sascha Bottelberger per verwandeltem Foulelfmeter erhöht hatte (43.). Für den 3:0-Endstand sorgte dann wiederum Bala (45.), der bei Schmitt in der Vorbereitung einen starken Eindruck hinterließ - auch beim Gemeindepokal in Reitscheid, in dessen Verlauf Bala gleich vier Mal einnetzen konnte. Damit unterstrich er, dass seine Formkurve steil nach oben zeigt. Und nach dem derzeitigen Stand der Dinge wird der FCF-Stürmer in der kommenden Spielzeit wohl für die erste Mannschaft auf Tore- und Punktejagd gehen. Insgesamt sieht FCF-Trainer Klaus Schmitt den Gemeindepokal-Sieger gut aufgestellt für die kommende Spielzeit: "Unser Kader hat sich eigentlich nicht großartig verändert. Lediglich Julian Scholler hat uns verlassen, dafür ist Patrick Schumacher wieder zurückgekommen." Scholler, der in der vergangenen Spielzeit wegen eines Kreuzbandrisses lange Zeit ausgefallen war, hat Freisen in Richtung Nohfelden verlassen. Schumacher kehrt vom SV Baltersweiler zurück zur Bruchwald-Elf. Diese hat bin der Vorbereitung fast durchweg positive Ergebnisse eingefahren. Daher sagt Schmitt auch: "Ich bin sehr optimistisch für die bevorstehende Runde. Nach meiner Einschätzung müsste ein Platz unter den ersten Fünf drin sein. Wichtig wäre ein Sieg im ersten Spiel, um den notwendigen Schwung mitzunehmen." Kommenden Sonntag geht es für den FCF los, und zwar auswärts um 15 Uhr beim SV Borussia Spiesen.

Auf einen BlickFreisener Gemeindepokal in Reitscheid:TuS Haupersweiler - FC Oberkirchen 2.1; SV Reitscheid - TuS Haupersweiler 0:8; SV Asweiler-Eitzweiler - SV Grügelborn 0:2; SV Grügelborn - FC Freisen 0:2; SV Asweiler-Eitzweiler - Freisen 0:4. Spiel um Platz drei: SV Reitscheid - SV Grügelborn 1:6.Finale: TuS Haupersweiler - FC Freisen 0:3. tog