1. Saarland

Freilaufender Hund beißt älterer Frau in die Hand

Freilaufender Hund beißt älterer Frau in die Hand

St. Ingbert. Eine 74-Jahre alte St. Ingberterin ist am Montagabend gegen 22.25 Uhr in der Kohlenstraße von einem freilaufendem Hund gebissen worden. Wie die Polizei weiter mitteilt, habe die ältere Dame wie jeden Abend den Hund ihrer Nachbarn ausgeführt, als ihr in der Kohlenstraße eine Gruppe von drei Männern auffiel, von denen einer den besagten Hund dabei hatte

St. Ingbert. Eine 74-Jahre alte St. Ingberterin ist am Montagabend gegen 22.25 Uhr in der Kohlenstraße von einem freilaufendem Hund gebissen worden. Wie die Polizei weiter mitteilt, habe die ältere Dame wie jeden Abend den Hund ihrer Nachbarn ausgeführt, als ihr in der Kohlenstraße eine Gruppe von drei Männern auffiel, von denen einer den besagten Hund dabei hatte. Da die Gruppe augenscheinlich dem Randständigenmilieu zuzordnen war und auch allem Anschein nach alkoholisiert war, wechselte die Frau die Straßenseite. Plötzlich habe sich das nicht angeleinte Tier von seinem Herrchen losgerissen, sei über die Straße gerannt und habe sowohl die Dame als auch den Nachbarshund angegriffen. Durch einen Biss des braun-beigen Mischlings wurde die Frau an der rechten Hand verletzt. Die Wunde musste im Kreiskrankenhaus St. Ingbert genäht werden. Der verantwortliche Hundehalter leinte anschließend seinen Hund an und ging mit seinen Begleitern in Richtung Gustav-Clauss-Anlage, ohne sich um das Wohlergehen der Dame zu kümmern oder einen Krankenwagen zu rufen. Die Polizei ermittelt nun gegen den Hundehalter wegen fahrlässiger Köperverletzung durch Unterlassen sowie einen Verstoß gegen die Polizeiverordnung der Stadt St. Ingbert, da der Beschuldigte seinen Hund im Stadtgebiet nicht an der Leine führte. redZeugen, die Angaben zu dem Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei St. Ingbert, Tel. (06894) 10 90, in Verbindung zu setzen.