Freie Wähler zweifeln Legitimation von Charlotte Britz an

Saarbrücken. Die Freien Wähler haben Zweifel, ob Charlotte Britz bei einer Wahlbeteiligung von 35,1 Prozent für das Amt der Oberbürgermeisterin demokratisch legitimiert ist. "Die 'Wahlsiegerin' konnte gerade 19,66 Prozent der Stimmen aller 139 457 Wahlberechtigten auf sich vereinen", schreibt Bernd Richter, Fraktionschef im Stadtrat

Saarbrücken. Die Freien Wähler haben Zweifel, ob Charlotte Britz bei einer Wahlbeteiligung von 35,1 Prozent für das Amt der Oberbürgermeisterin demokratisch legitimiert ist. "Die 'Wahlsiegerin' konnte gerade 19,66 Prozent der Stimmen aller 139 457 Wahlberechtigten auf sich vereinen", schreibt Bernd Richter, Fraktionschef im Stadtrat. Bei Bürgerinteressen legten Politiker die gesetzliche Messlatte hoch. Bei eigenen Wahlinteressen könne theoretisch derjenige Oberbürgermeister werden, der zwei von nur drei abgegebenen Stimmen erhalte. red