1. Saarland

Franz Meiers in Berlin ausgezeichnet

Franz Meiers in Berlin ausgezeichnet

Losheim/Berlin. Eine besondere Auszeichnung wurde vergangene Woche am Weltblutspendertag (14

Losheim/Berlin. Eine besondere Auszeichnung wurde vergangene Woche am Weltblutspendertag (14. Juni) Franz Meiers aus Losheim zuteil: Für seine langjährige Bereitschaft, Blut zu spenden, wurde Meiers vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) in der Bundeshauptstadt gemeinsam mit 64 anderen Blutspendern aus ganz Deutschland für sein Engagement im Rahmen einer Feierstunde ausgezeichnet - als einziger Vertreter für das Saarland.Neben der feierlichen Auszeichnung im Schloss Charlottenburg mit der von Jette Joop gestalteten Ehrennadel und der Übergabe einer Ehrenurkunde durch die DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg und der Rotkreuz-Botschafterin Carmen Nebel wurde den Teilnehmern an den drei Tagen ihres Berlin-Aufenthaltes ein abwechslungsreiches Programm geboten. DRK-Vizepräsidentin Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg: " Die 65 Personen, die hier stellvertretend für die vielen freiwilligen Blutspender und ehrenamtlichen Helfer geehrt werden, leisten einen unschätzbaren Dienst für das Gemeinwohl, denn Blutspender sind Lebensretter." Das DRK sichere mit jährlich 3,8 Millionen Blutspenden zu 75 Prozent die Blutversorgung in Deutschland. Die DRK-Vizepräsidentin: "Das ist nur möglich, weil rund 200 000 ehrenamtliche Helfer bereitstehen, die einzelnen Blutspendetermine zu begleiten und zu betreuen." red