1. Saarland

Frank Feldhusen ist neuer Prediger der Stadtmission St. Ingbert

Frank Feldhusen ist neuer Prediger der Stadtmission St. Ingbert

St. Ingbert. Die Stadtmission St. Ingbert in der Johannisstraße 15 hat einen neuen teilzeitbeschäftigten Prediger: Frank Feldhusen. Zum Einführungsgottesdienst am Sonntagvormittag kamen zahlreiche Gäste

St. Ingbert. Die Stadtmission St. Ingbert in der Johannisstraße 15 hat einen neuen teilzeitbeschäftigten Prediger: Frank Feldhusen. Zum Einführungsgottesdienst am Sonntagvormittag kamen zahlreiche Gäste. Ansprachen und Grußworte richteten Dekan Peter Butz, Kirchenbezirk Zweibrücken, Pfarrer Roland Wagner, Martin-Luther-Kirche, Pfarrer Horst Beck von der evangelischen Kirchengemeinde Hassel und Rohrbach, Christoph Stattaus, Kinder- und Jugendreferent der Stadtmissionen Zweibrücken, Homburg und St. Ingbert, sowie Mitglieder der Mennonitengemeinde Monsheim (Rheinhessen) an die Mitglieder und Freunde der Stadtmission, die dem Evangelischen Gemeinschaftsverband Pfalz (EGV Pfalz) angehört. Am Einführungsgottesdienst beteiligten sich die Kinder des Kindergottesdienstes und die Jugendgruppe.

Die Stadtmission. sieht ihren Auftrag darin, Menschen zu unterstützen, die ihr Leben mit Jesus Christus gestalten möchten. Nach dem Gottesdienst gab es die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen und einander besser kennenzulernen. Zu je fünfzig Prozent arbeitet Frank Feldhusen in den Stadtmissionen St. Ingbert und Homburg als Seelsorger und Prediger. Feldhusen ist Theologe und Seelsorger und wohnt mit seiner Ehefrau Ilona in der Stadtmission Homburg. red

Der nächste Gottesdienst der Stadtmission findet am kommenden Sonntag, 18. April,um 18 Uhr in der Johannisstraße 15, St. Ingbert statt.