1. Saarland

Fotoausstellung lockt Festbesucher an

Fotoausstellung lockt Festbesucher an

Die schönste Zeit des Jahres mag die Adventszeit sein, aber die geselligste Zeit des Jahres ist der Sommer mit seinen Dorffesten. Höchen hat pünktlich zum Maibeginn den Auftakt gemacht und bei kräftigem Regen kräftig gefeiert.

Zwei Tage lang stand Höchen ganz im Zeichen des 31. Dorffestes (wir berichteten). Zwei Tage zeigten die Höcher Vereine wieder einmal, dass sie auch trotz des nicht gerade schönsten Wetters so richtig feiern können. Vor allem am ersten Abend kannte der Wettergott mit anhaltendem Regen kein Erbarmen und machte den Höchern einen dicken Strich durch die Rechnung.

"Weniger der Fußball als der Regen", sah Ortsvorsteher Karl-Heinz Klein als Grund für den doch geringen Besuch am Eröffnungsabend. Eingeläutet wurde das Dorffest auf dem Vorplatz der Unterkirche mit krachenden Böllerschüssen des Schützenvereins Höchen sowie dem Fassbieranstich. Bedauert wurde von einigen Besuchern, dass die gewohnte musikalische Umrahmung fehlte. Mit der Resonanz der beteiligten Vereine zeigte sich der Ortsvorsteher durchaus zufrieden. So nahmen der Förderverein der Feuerwehr, der Schützenverein, der Pfälzerwald-Verein, der Sportverein, der Männergesangverein, der evangelische Kirchenchor, die Hundefreunde Höcherberg, der TuS Höchen und die Arbeiterwohlfahrt an dem Fest teil und sorgten in bewährter Manier für das leibliche Wohl der Besucher. Unterstützung gab es auch vom Förderverein "Unser Höchen".

Während der erste Abend auf Grund des Regens unter Besuchermangel litt, nutzten am 1. Mai zahlreiche Besucher aus der benachbarten Pfalz sowie dem Höcherbergraum die Gelegenheit, auf ihrer Wandertour einen Abstecher zum Höcher Dorffest zu machen und sich hier zu stärken. Eröffnet wurde der Feiertag erstmals mit einem von Pfarrerin Sabine Graf und Pfarrer Andreas Münck gestalteten ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Pfarrkirche. Im Anschluss stimmte der MGV Höchen unter der Leitung von Matthias Brill beim Mai-Singen die Besucher mit Liedern wie "Der Mai ist gekommen", "Maienfahrt", "Rennsteig-Lied" oder "Wenn das Bier im Humpen schäumt" auf das Fest ein. Um die Mittagszeit strömten die Besucher bei trockenem Wetter auf das Festgelände.

Abgerundet wurde das Dorffest am Nachmittag mit einer von Christoph Missy, Lothar Albrecht und Karl-Heinz Weckler organisierten Fotoausstellung über das Jubiläumsjahr "Höchen 750". Die Bilder von den Meilerwochen, dem Dorfempfang, dem Dorffest, der MGV-Kutschfahrt, dem 750-Kilometer-Lauf sowie den Blechchaoten stießen bei den Besuchern auf große Resonanz. "Ich finde es gut, dass das Dorfgeschehen auf diese Weise dokumentiert wird und für jeden zugänglich ist", begrüßte Waltraud Roth dieses Angebot in der Glanhalle. Auf die Kinder wartete ein abwechslungsreiches Programm mit Schminken, Bastelaktionen und Luftballon-Wettbewerb.