Fortbildung zur Kindertagespflegeperson

Saarbrücken. Das Berufsfortbildungswerk des DGB (bfw) bietet ab Mitte September eine Fortbildung zur Kindertagespflegeperson an - so werden Tagesmütter und Kinderfrauen heute offiziell genannt. In den vergangenen vier Jahren nahmen schon 152 Frauen und vier Männer an den bisher zehn Tagespflege-Kursen des bfw teil. Über die Hälfte von ihnen arbeitet heute in der Kindertagespflege

Saarbrücken. Das Berufsfortbildungswerk des DGB (bfw) bietet ab Mitte September eine Fortbildung zur Kindertagespflegeperson an - so werden Tagesmütter und Kinderfrauen heute offiziell genannt. In den vergangenen vier Jahren nahmen schon 152 Frauen und vier Männer an den bisher zehn Tagespflege-Kursen des bfw teil. Über die Hälfte von ihnen arbeitet heute in der Kindertagespflege. Der dreimonatige Qualifizierungskurs läuft an fünf Vormittagen pro Woche. Der Kurs basiert auf dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts (DJI). Das bfw arbeitetet bei der Organisation dieses Kurses mit der Katholischen Familienbildungsstätte Saarbrücken zusammen. Für frühere Kindertagespflege-Kurse bekam das bfw bereits das Gütesiegel des Bundesfamilienministeriums. Bei einer Infoveranstaltung am Freitag, 27. August, ab 10 Uhr werden Wendula Velten vom bfw, Waltraud Huber vom Jugendamt des Regionalverbandes Saarbrücken und Lisa Weber von der Kinderbetreuungsbörse Saarbrücken/Völklingen das Kursangebot in der Berufsbildungsstätte des bfw in der Untertürkheimer Straße 27, Industriegebiet Süd, vorstellen. Die Fortbildung vermittelt grundlegendes Wissen zur Förderung von Kindern, Kooperation und Kommunikation. So erfahren die künftigen Tageseltern, wie sie die geistige und körperliche Entwicklung der Kinder optimal fördern können.Zugangsvoraussetzungen sind ein Hauptschulabschluss, eine Eignungsabschätzung des Jugendamtes, ein Gesundheitszeugnis sowie ein polizeiliches Führungszeugnis. red Infos: Tel. (06 81) 8 30 86 26; Anmeldung: Tel. (06 81) 5 84 57 11, E-Mail biehl.michael@bfw.de.