Forstbetriebsgemeinschaft: Feuchte Witterung hilft den Wäldern

Forstbetriebsgemeinschaft: Feuchte Witterung hilft den Wäldern

Merzig. Die seit Wochen anhaltende Witterung lässt die saarländischen Wälder derzeit so prächtig gedeihen wie in einem Gewächshaus. Wie die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) im Landkreis Merzig-Wadern mitteilte, bieten regelmäßige Niederschläge gepaart mit warmen Temperaturen und Sonnenschein die besten Voraussetzungen für das Baumwachstum

Merzig. Die seit Wochen anhaltende Witterung lässt die saarländischen Wälder derzeit so prächtig gedeihen wie in einem Gewächshaus. Wie die Forstbetriebsgemeinschaft (FBG) im Landkreis Merzig-Wadern mitteilte, bieten regelmäßige Niederschläge gepaart mit warmen Temperaturen und Sonnenschein die besten Voraussetzungen für das Baumwachstum.Nach Einschätzung des FBG-Vorsitzenden Manfred Ludwig betrifft diese Entwicklung nicht nur die jüngste Vergangenheit. Schon seit den 90er Jahren häuften sich Berichte, dass die Wälder in Mitteleuropa mehr an Volumen zuwachsen als früher. Fichten, Buchen und Kiefern zeigten heute auf dem gleichen Standort rund 25 Prozent mehr Höhenzuwachs als noch vor rund 40 Jahren. Die Witterung sorge zudem dafür, dass dort, wo die Jagd die Zahl der Wildtiere begrenzt, der natürliche Baumaufwuchs zur Regeneration der Wälder führe.Nach Angaben von Ludwig werden darüber hinaus die Möglichkeiten der Borkenkäfer, sich massenhaft zu vermehren, durch die feuchte Witterung des letzten Jahres immer schlechter. Nach Einschätzung von Ludwig ist dies aber noch lange kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Vielmehr gehe es jetzt erst recht darum, "aktiv den Waldumbau zu betreiben und dafür zu sorgen, dass aus anfälligen Waldbeständen baumartengemischte stabilere Wälder werden". red

Mehr von Saarbrücker Zeitung