Förderverein für soziales LebenVerein "Soziale Initiative Püttlingen" zieht erste Bilanz

Förderverein für soziales LebenVerein "Soziale Initiative Püttlingen" zieht erste Bilanz

Pütlingen. Der noch junge Verein "Soziale Initiative Püttlingen" zog in einer Pressemitteilung Bilanz: Mitte des vergangenen Jahres war der Verein auf Initiative von Bürgermeister Martin Speicher gegründet worden. "Der Verein sieht sich in erster Line als Förderverein für das soziale Leben in Püttlingen

Pütlingen. Der noch junge Verein "Soziale Initiative Püttlingen" zog in einer Pressemitteilung Bilanz: Mitte des vergangenen Jahres war der Verein auf Initiative von Bürgermeister Martin Speicher gegründet worden. "Der Verein sieht sich in erster Line als Förderverein für das soziale Leben in Püttlingen." Ursprünglich war daran gedacht worden, auch in Püttlingen einen Ableger der "Tafel" zu gründen, wie es sie in Saarbrücken und Völklingen gibt; doch: "Da die anderen saarländischen ,Tafeln' der Gründung einer eigenständigen ,Püttlinger Tafel' nicht zugestimmt haben, musste die Idee eines Trägervereins für eine Tafel in Püttlingen aufgegeben werden." Schließlich gab man dem Kind einfach einen anderen Namen. Dem Vorstand gehören derzeit an: 1. Vorsitzender: Martin Speicher, Stellvertreter: Toni Job, Schriftführerin: Anja Schwinn, Kassenwart: Stefan Waltner, Beisitzer: Marianne Lück und Carmen Helfgen. Die Kassenprüfer sind Rosemarie Kelter und Artur Walz.Der Verein ist beim Amtsgericht Völklingen eingetragen. Vom Finanzamt liegt die Anerkennung als gemeinnützige Organisation vor. Damit hat der Verein die Möglichkeit, Spenden entgegennehmen und entsprechende Bescheinigungen auszustellen. "Die Initiative, einen ,Gemeinsamen Mittagstisch' in Kooperation mit anderen Partnern in Püttlingen, Köllerbach und auf der Ritterstraße einzurichten, fand regen Zuspruch in der Bevölkerung und wird zwischenzeitlich von vielen Bürgerinnen und Bürgern besucht", freut man sich in der Jahresbilanz. Geplant ist auch, in einer Kooperation mit der Erwerbslosen-Selbsthilfe (ESH) Püttlingen im Ortsteil Köllerbach ein "Sozialkaufhaus" einzurichten und zu betreiben, das bald offiziell eröffnet werden soll. Des Weiteren heißt es: "Stolz ist der Verein auch auf die vielen ehrenamtlichen Helfer, die sich in dieser kurzen Zeit für die Mithilfe gemeldet" haben. Im neuen Jahr werde auch die Einrichtung einer so genannten Ehrenamtsbörse angestrebt. Weitere und Aktivitäten zur Förderung des sozialen Lebens in Püttlingen seien in Planung. red

Auf einen BlickWer Interesse hat, sich bei den Projekten des Vereins zu engagieren, kann sich informieren bei: "Soziale Initiative Püttlingen", Postfach 1133, 66346 Püttlingen; E-Mail: sip@puettlingen.de; Tel. Toni Job: (0 68 98) 69 11 24, Tel. Stefan Waltner: (0 68 98) 69 11 46. red