1. Saarland

Flotter Flitzer aus Bayern

Flotter Flitzer aus Bayern

Homburg. Oldtimer sind die Klassiker schlechthin: Ob Traktor, Automobil, Motorrad oder Bus - allen ist gemeinsam, dass sie vor vielen Jahren hergestellt wurden, aus der Mode kamen, nicht mehr wirklich genutzt wurden, aber die Zeit bis heute überdauert haben. Sie haben alle überlebt

Homburg. Oldtimer sind die Klassiker schlechthin: Ob Traktor, Automobil, Motorrad oder Bus - allen ist gemeinsam, dass sie vor vielen Jahren hergestellt wurden, aus der Mode kamen, nicht mehr wirklich genutzt wurden, aber die Zeit bis heute überdauert haben. Sie haben alle überlebt. Sie sind meist in einem guten technischen und pflegerischen Zustand und sie funktionieren oft noch wie am ersten Tag. Von ihnen geht eine Faszination aus, die viele begeistert. Die heutigen Fahrzeuge sind dagegen oft hoch technisiert, Elektronik beherrscht und können mehr als die frühen Modelle. Aber die Faszination der Autofans gehört in zunehmendem Maße den Oldtimern, den ersten alten Lieben auf vier Rädern. Einfach, weil sie schön sind, weil Cw-Wert ein Fremdwort, der Mut zum Chrom selbstverständlich und der Auspuff eben nur Auspuff und kein Schalldämpfer war, wie zu hören ist. Viele Auto-Freaks haben ihre alte Liebe noch, pflegen sie mit Hingabe. So ist es auch bei Richard Schilling aus Homburg, der einen BMW 2002, Baujahr 1974, sein Eigen nennt. "Ich bin schon seit meiner Jugend Motorsportfan und BMW hat mir schon immer gefallen," sagt der 63-jährige Rentner, der auch Mitglied im Homburger Automobilclub ist. "Unser Club veranstaltet jedes Jahr das ADAC-Bergrennen in Käshofen", sagt Schilling weiter. Früher sei er gerne auch bei Motorsport-Club-Rallyes mitgefahren: "Das ist so ein richtig gutes Flair", meint er. Seinen BMW 2002 habe er durch Zufall in Bruchhof im November 2005 gesehen und dann gekauft, "und jede Menge Arbeit hineingesteckt". Das Auto habe so etwas von Freiheit der 1960er/70er Jahre. Die ursprüngliche Baureihe 114 des bayerischen Automobilherstellers wurde auch als BMW-02-Serie bezeichnet. Sie umfasst Mittelklassefahrzeuge, die BMW in den Jahren 1966 bis 1977 baute. Die BMW-02-Serie stellte die Abrundung des BMW-Programms nach unten dar. Sie wurde aus dem BMW 1600 der "Neuen Klasse" abgeleitet, die Modelle hatten jedoch nur zwei Türen.Es gab nur Vierzylinder-Modelle (Motortyp M10) mit den Bezeichnungen 1502, BMW 1600-2, 1602, 1600 ti, 1802 und 2002, 2002 ti, 2002 tii und BMW 2002 turbo, wobei die ersten beiden Ziffern jeweils den Hubraum angeben, außer beim 1502, der auch 1,6 Liter Hubraum hat. Richard Schilling - der Oldtimerfan genießt jeden Tag seinen flotten Flitzer aus Bayern. jkn

Auf einen Blick

Viele Liebhaber der Oldtimer haben ihre alte Liebe noch, pflegen sie bis zum heutigen Tag mit ganzer Hingabe. Deswegen sucht die Saarbrücker Zeitung in ihrer neuen Serie "Alte Liebe rostet nicht" die schönsten Oldtimer in unserer Region. Natürlich stellen wir die stolzen Besitzer mit ihren Oldtimern in Text und Bild vor. Wer ein solches Gefährt sein Eigen nennt, kann sich unter Tel. (0 68 41) 9 34 88 50 oder per E-Mail redhom@sz-sb.de bei der Homburger SZ-Redaktion melden. Wir rufen zurück und berichten gerne über das Schmuckstück. red