1. Saarland

Fitness und Beweglichkeit verbessern

Fitness und Beweglichkeit verbessern

Neunkirchen/Nahe. Der neue Fitnessparcours in der Freizeitanlage bietet an sieben Stationen die Möglichkeit, die körperliche Fitness und Beweglichkeit zu verbessern. Die Erstellung des Parcours wurde als Modellprojekt durch die Agentur Ländlicher Raum der Landesregierung mit einem Zuschuss von 75 Prozent gefördert. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 28 000 Euro

Neunkirchen/Nahe. Der neue Fitnessparcours in der Freizeitanlage bietet an sieben Stationen die Möglichkeit, die körperliche Fitness und Beweglichkeit zu verbessern. Die Erstellung des Parcours wurde als Modellprojekt durch die Agentur Ländlicher Raum der Landesregierung mit einem Zuschuss von 75 Prozent gefördert. Die Gesamtkosten beliefen sich auf 28 000 Euro. Ein Teil der Arbeiten wurde mittels Eigenleistungen von Bürgern unter Koordination des stellvertretenden Ortsvorstehers Erwin Barz erledigt. Der notwenige finanzielle Eigenanteil wurde von der Gemeinde, dem Ortsrat und dem Verkehrsverein aufgebracht.Bei der Einweihungsfeier lobten die Redner, darunter Landrat Udo Recktenwald, das große ehrenamtliche Engagement und hoben hervor, dass die Freizeitanlage durch den neuen Parcours eine erhebliche Aufwertung erfahren hat. Sie sei ein wesentlicher Baustein des touristischen Angebotes in der Gemeinde Nohfelden. Die Geräte sind leicht zu handhaben und in normaler Straßen- oder Alltagskleidung nutzbar. An einer Drehscheibe mit Griffen beispielsweise soll die Beweglichkeit verbessert werden. Zu den Geräten gehören außerdem eine Streckstange, ein Rücktraining, ein Crosstrainer, ein Beintrainer, eine Kniebeuge-Station und eine Balancierstange. Sie dienen einfach und spielerisch der Stärkung von Kreislauf, Beweglichkeit, Koordination und der Lockerung von Muskeln. Übungsanleitungen erläutern die Übungen und deren gesundheitliche Aspekte. red