Finanzaffäre: Gutachter prüft Gehälter beim Saar-Sportverband LSVS

LSVS-Affäre : Gutachter prüft jetzt Gehälter beim Saar-Sportverband

Der finanziell schwer angeschlagene Landessportverband für das Saarland (LSVS) will die Bezahlung von Angestellten in höheren Gehaltsstufen überprüfen lassen.

Das kündigte Präsident Adrian Zöhler im SZ-Redaktionsgespräch an. Die Beschäftigten des LSVS werden wie im Landesdienst entlohnt. Eine Anwaltskanzlei soll nun alle Stellen ab der Entgeltgruppe E 10 in einem Gutachten unter die Lupe nehmen. Hier liegt das Einstiegsgehalt bei 3089 Euro. Im Untersuchungsausschuss zur Finanzaffäre war die Eingruppierung einer Mitarbeiterin zuletzt hinterfragt worden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung