1. Saarland

Finales musikalisches Kräftemessen

Finales musikalisches Kräftemessen

St. Wendel. Die Bands "Lineker", "Petty Crime", "Squilla Boxer", "Teddy Pickers", "The Gain" und "Tuned" dürfen beim "WND Band Battle"-Finale antreten und an diesem Samstag, 14. Juni, ab 20 Uhr das St. Wendeler Stadtfest rocken. Das teilt der "WND Band Battle"-Veranstalter, die St

"Petty Crime" spielen stimmbetonten Rock, auch im Radio.

St. Wendel. Die Bands "Lineker", "Petty Crime", "Squilla Boxer", "Teddy Pickers", "The Gain" und "Tuned" dürfen beim "WND Band Battle"-Finale antreten und an diesem Samstag, 14. Juni, ab 20 Uhr das St. Wendeler Stadtfest rocken. Das teilt der "WND Band Battle"-Veranstalter, die St. Wendeler Fun-Music-School, mit. Es seien alle Details des Wettbewerbes geklärt, heißt es in einer Pressemitteilung. So sei auch festgelegt worden, dass die Musiker mit Gitarren- und Bassverstärkern spielen. "Dies ist nötig, um einen flüssigen Verlauf des Wettbewerbes am Abend des Stadtfestes zu ermöglichen", erklärt Musikschulleiter Ralph Schäfer-Lösch. Nun sei es Sache der Bands, sich in einer Generalprobe mit der Technik vertraut zu machen und den besten Sound zu finden. Die Band "Teddy Pickers" aus Losheim ist einer der sechs Finalisten. Gegründet wurde die Gruppe Anfang Juli 2007 von Leadsänger und Songschreiber Lutz Rodenbüsch gemeinsam mit dem Rhythmusgitarristen Robert Ring. Ende August 2007 stießen Bassist Andy Welsch und Schlagzeuger Josh Bright dazu. Nach längerer Suche komplettierte Leadgitarrist Alex Moor die Band. Schon nach den ersten gemeinsamen Proben entstanden eigene Songs. Die Musiker sind überzeugt, dass ihre Stilrichtung zwar viele große Vorbilder im Ausland hat, es aber deutlich zu wenig Musik dieser Art aus Deutschland gibt. Entgegen dem anhaltenden Trend zu deutschsprachiger Musik, entschieden sie sich, in Englisch zu texten, da das die Muttersprache des Rock 'n' Roll ist. Die vierköpfige Formation "Petty Crime" fand sich vor mehr als zwei Jahren im Raum Merzig zusammen. Seitdem hat sich die Besetzung aus der Sängerin Jessica Hog, dem Gitarristen Robert Hog, dem Bassisten Stephan Schulte und Timo Jacob, der mit seinen zarten 15 Jahren die Knüppel am Schlagzeug schwingt, nicht mehr geändert. Ihre Musik bezeichnen die Musiker von Petty Crime gerna als stimmbetonten Rock. Sie spielen ausschließlich eigene Songs, meist in englischer Sprache. Mit ihren ersten Veröffentlichungen waren "Petty Crime" recht erfolgreich, so wurde der Titel "School 's out" 2006 unter den Neuvorstellungen der Woche im Saarländischen Rundfunk von den Hörern auf Platz eins gewählt. Auch "Song for Africa", der eigens für das Hilfsprojekt "Ein Licht für Afrika" komponiert wurde, war bereits im Rundfunk zu hören gewesen. redhttp://wndbandbattle.wordpress.com