1. Saarland

Filmische Auseinandersetzung mit dem Tod

Filmische Auseinandersetzung mit dem Tod

St. Ingbert. Die Kinowerkstatt St. Ingbert zeigt am Freitag, 2. Oktober, um 19 Uhr den mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Film "Marias letzte Reise" (Deutschland 200) von Rainer Kaufmann mit Monica Bleibtreu (Maria Stadler), Nina Kunzendorf (Andrea), Günther Maria Halmer (Dr

St. Ingbert. Die Kinowerkstatt St. Ingbert zeigt am Freitag, 2. Oktober, um 19 Uhr den mit zahlreichen Preisen ausgezeichneten Film "Marias letzte Reise" (Deutschland 200) von Rainer Kaufmann mit Monica Bleibtreu (Maria Stadler), Nina Kunzendorf (Andrea), Günther Maria Halmer (Dr. Fritz Osterhahn), Philipp Moog (Hans Stadler), Hubert Mulzer (Günther), Gundi Ellert (Rosa), Michael Fitz (Simon Stadler). "Marias letzte Reise" läuft im Rahmen der vierten Hospiztage im Saarpfalz-Kreis und wird in Zusammenarbeit mit dem ambulanten Hospizdienst Saarpfalz gezeigt.

Die todkranke 71-jährige Maria Stadler, gespielt von Monica Bleibtreu (Foto: dpa) will raus aus dem Krankenhaus und zurück in ihre geliebte Umgebung am Staffelsee in Oberbayern. Auf ihrem Hof, bei ihren Blumen, Büchern und duftenden Obstbäumen möchte sie die letzten Tage ihres Lebens verbringen. Sie hat genug von den Chemotherapien, die sie längst nicht mehr heilen können, obwohl sie von Schmerzen geplagt wird. Da sich Marias Sohn Simon um den Hof kümmern muss und mit der Pflege seiner Mutter völlig überfordert wäre, schickt der Arzt seine beste Pflegekraft, Schwester Andrea, mit. Sie soll sich während ihres Urlaubs um Maria kümmern und sie davon überzeugen, dass sie im Krankenhaus medizinisch besser versorgt werden kann. Die beiden Frauen begegnen sich mit Skepsis. Maria möchte nicht, dass ihre letzten Lebensstunden streng reglementiert werden, und Andrea versucht die übliche Krankenhausroutine anzuwenden. Doch zwischen den beiden wächst allmählich Zuneigung und Respekt.

Andrea lernt Marias letzten Willen zu akzeptieren und möchte ihr einen würdevollen Abschied ermöglichen. red